Linkbuilding im E-Commerce

Um mit Ihrem Onlineshop oder Internetseite in den Suchmaschinen wie z.B. Google auf Seite 1 in den obersten Suchergebnissen aufzutauchen geht es “immer noch nicht ohne Backlinks” – die Relevanz der Links nimmt immer weiter ab, ist aber immer noch hoch. Lesen Sie in diesem Beitrag welche Möglichkeiten es gibt und wie Sie Linkbuilding für Ihren Onlineshop oder Internetseite umsetzen können.

Erklärung: Was ist ein Backlink?

Ein Backlink (Rückverweis) ist ein HTML-Verweis von einer anderen Webseite, Blog oder ähnlichem auf Ihre Internetseite oder Onlineshop. Die Suchmaschinen verwenden die Anzahl und Qualität Ihrer Backlinks, um das Ranking Ihrer Seite zu bestimmen. Diese eingehende Links sind also eine Empfehlung für die Inhalte oder Produkte auf Ihrer Seite.

Fangen Sie mit den Basics an

Sobald Ihr Onlineshop oder Ihre Internetseite live gegangen ist und Sie sich so, den gewünschten Domainnamen gesichert haben kann es schon fast losgehen. Sollten Sie neu im Online Business sein, sollten Sie sich die ersten Backlinks auf folgenden Plattformen als erstes sichern:

  • Facebook
  • Instagram
  • Twitter
  • YouTube
  • Google MyBusiness
  • tumblr
  • Pinterest

… und weiteren wichtigen Plattformen, die in Ihrer Branche relevant sind. Erstellen Sie ein Firmenprofil mit Logo, einer Kurzbeschreibung von Ihnen und einen Link zu Ihrem Onlineshop oder Internetseite.

Mit dieser Möglichkeit sichern Sie sich nicht nur den Namen, so dass dieser nicht von anderen verwendet werden kann, sondern sammeln auch direkt die ersten Backlinks ein.

Sollten Sie ein YouTube Profil besitzen bzw. angelegt haben, können Sie dort auch Ihre Social Media Kanäle wie Instagram oder Facebook verlinken.

Diese ersten Backlinks lassen sich mit wenig Zeitaufwand generieren und können das Vertrauen in Ihr Online Business steigern, das für bessere Rankings bei den Suchmaschinen wie z.B. Google sorgt.

Kommentieren Sie mit Mehrwert für Ihre Kunden

Da diese Art des Linkbuilding bei vielen SEOs nicht gerne gesehen ist, wird es aktuell kaum noch empfohlen, kann aber für gute Verlinkungen sorgen.

Wenn Sie beginnen wollen, in Foren aus Ihrer Branche oder passenden Social Media Gruppen zu kommentieren, sollten Sie Ihre Strategie klar im Blick haben. Hier gilt es, nicht nur viele Backlinks aufzubauen, sondern mit Ihren Kommentaren für die Leser einen Mehrwert zu erzeugen. Wie auch bei Bewertungen gilt: Schreiben Sie gerne ausführlicher und in natürlicher Sprache. Nur so können Sie auch einen wirklichen Mehrwert bieten.

 

Schreiben Sie nur zu Themen und Produkten die zu Ihnen passen, bieten Sie zusätzliche Informationen oder zeigen Sie einen anderen Blickwinkel auf. So haben Sie eine höhere Chance, dass Ihr Kommentar veröffentlicht wird und Sie so einen Link zu Ihrem Onlineshop oder Internetseite generieren können.

Nutzen Sie Content Marketing

Da der Aufwand für ansprechenden Content recht hoch ist, wird dies von vielen Shop- oder Internetseiten Betreiber nicht genutzt. 

Die Vorteile von guten Content liegen jedoch auf der Hand:

  • Steigerung der Sichtbarkeit in Suchmaschinen
  • Neue Kund*innen für Ihren Shop
  • weitere Backlinks
  • Ansehen vom Onlineshop steigt
  • usw.

Sie können die Loyalität und die Kaufbereitschaft Ihrer Kund*innen durch das sog. Storytelling steigern. Zeigen Sie, dass Sie mehr anbieten als nur Produkte bzw. einen Mehrwert gegenüber Ihrer Mitbewerber haben.

Setzen Sie auf ansprechende Guides, Zusatzinformationen zu Ihren Produkten. So helfen Sie nicht nur Ihren Kund*innen eventuelle Fragen zu beantworten, sondern können mit dieser Form des Content Marketings neue Backlinks generieren. 

Experten-Tipp:

Nutzen Sie anschauliche Infografiken oder entsprechende Bilder, um viele neue Backlinks zu erhalten. Solche Bilder sollten nützliche Informationen für die User enthalten, die den Konsument*innen evtl. nicht sofort bewusst waren, oder diese sogar zum schmunzeln bringen können. → bestenfalls beides

Die Investition in gutes Content Marketing macht sich auf jeden Fall bezahlt. Evtl. ist es sogar zu überlegen, einen Content Marketer*in einzustellen und setzen einen Fokus auf diese Marketing-Strategie, während die meisten Wettbewerber nur in Paid-Advertising investieren. Nur so können Sie sich langfristig von Ihren Mitbewerbern am Markt abheben.

Blogger und Influencer

Seit mehreren Jahren nutzen immer mehr Firmen das Influencer-Marketing. Hieran kommt man heute fast nicht mehr vorbei. Aber auch schon vor diesem Hype gab es bereits erfolgreiche Blogger.

Menschen haben über Ihre Leidenschaft geschrieben, Produkte ausprobiert und sich so viele Follower aufgebaut, die regelmäßig deren Blogs lesen. 

Das Gute für Sie: Blogger gibt es heute immer noch!

Schauen Sie sich um und finden Sie die passenden Blogger, die zu Ihrer Branche oder Produkten passt. Nehmen Sie Kontakt zu diesen Bloggern auf und versuchen Sie eine Partnerschaft anzustreben.

Achten Sie auf jeden Fall auch auf die “kleinen” Blogger. Bei den meisten großen Bloggern mit vielen tausend Lesern ist die Gefahr groß, dass Sie unter vielen einfach unter gehen, da diese mit vielen Kooperations Anfragen überhäuft werden. Kleinere Blogger sind meist froh, wenn sie kontaktiert bzw. angefragt werden.

Möglichkeiten über eine Kooperation mit Bloggern:

Verschicken Sie das Produkt das getestet und über das geschrieben werden soll

Das Produkt wird getestet und ein Beitrag auf dem Blog darüber verfasst

Die Leser werden auf Sie und Ihre Produkte aufmerksam

Setzen Sie auf Einzigartigkeit

Damit Sie automatisch regelmäßig neue Links generieren können, gibt es eine Formel:

Machen Sie Ihren Shop einzigartig!

 

Die vielzahl der Internetseiten und Onlineshops sind meist ähnlich aufgebaut, haben oft die selben Preise wie bei der Konkurrenz oder die Produktseiten sind weitgehend gleich gestaltet.

Deswegen ist es umso wichtiger, sich von anderen Internetseiten oder Shops abzuheben.

 

Kleine Details können bereits den entscheidenden Unterschied machen:

  • führen Sie ungewöhnliche Produkte
  • schreiben Sie unterhaltsame Produktbeschreibungen
  • fügen Sie zusätzliche Produktbilder, wo das Produkt in Aktion gezeigt wird, hinzu
  • verleihen Sie Ihren Produkten eine Geschichte
  • investieren Sie in Innovatives Shop-Design
  • schaffen Sie eine personalisierte Shopping-Erfahrung
  • bieten Sie persönliche Shopping-Beratung
  • usw.

Welche Arten von Links gibt es?

Wichtig ist nicht nur die Art eines Backlinks, sondern auch die Quelle von der dieser Verweis stammt. Von Suchmaschinen wird der Backlink aus einem geschriebenen Text anders bewertet, als ein Backlink der zum Beispiel in einem Bild oder einer Grafik eingebaut ist. Hinzu kommt, ob das Bild über Title- und Meta-Angaben verfügt.

Die “nofollow” Kennzeichnung eines Links hat ebenfalls Auswirkungen auf die Effektivität des gesetzten Backlinks. Mit dieser Kennzeichnung wird der Suchmaschine angezeigt, dass dieser Link nicht das Ranking Ihrer Seite mit einfließen soll. Trotzdem sind auch diese “nofollow”-Links sicher wertvoll für Sie. Über diese Links können Sie ebenfalls Traffic und Conversions generieren. Daher ist auch sinnvoll einige “nofollow”-Links in Ihrem Linkprofil zu haben.

Worauf bei Verlinkung achten?

Es gibt viele Möglichkeiten für den Linkaufbau. Jedoch werden Arten wie Linkkauf, Linkmiete, Linkfarmen usw. nicht gerne von den Suchmaschinen gesehen und sogar abgestraft. Durch regelmäßige Updates der Suchalgorithmen bei den Suchmaschinen, kann sich der Effekt von Backlinks verändern. Dies ist unbedingt zu beachten, nicht dass man von Google abgestraft wird und evtl. die aufgebauten Links nicht mehr indexiert werden.

Achten Sie daher auf natürlichen Linkaufbau. In den Suchmaschinen sollen nur die Besten auf Seite 1 gefunden werden. Dies sollte kontinuierlich passieren und zu Ihrer Strategie passen. Das ist auf jeden Fall besser, als auf die Schnelle eine handvoll fragwürdige Links aufzubauen und dann wieder aufzuhören. Besser ist es, laufend neue Backlinks aufzubauen, die bereits bestehenden Links regelmäßig zu überprüfen ob diese noch funktionieren und sich so ein solides Fundament aufzubauen.

Fazit

Wenn Sie es schaffen, durch Ihre Inhalte Ihren Besucher*innen und Kundschaft einen relevanten Mehrwert zu bieten, haben Sie die besten Chancen neue Backlinks einzusammeln und so Ihr Google Ranking langfristig zu verbessern.

Das wichtigste ist beim Linkbuilding: Immer dran bleiben!

Sebastian Heckelmann
Sebastian Heckelmann

Bei netgrade bin ich der Multi-Channel-Experte und schreibe auch gerne informative Blogbeiträge.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.