Serverseitiges Tagging mit GTM

Seit letztem Jahr ist es möglich den Google Tag Manager auch serverseitig einzubinden. Das bringt einige Vorteile mit sich über die du dich in unserem Artikel “SERVERSEITIGES TAGGING MIT DEM GOOGLE TAG MANAGER” in der WEBSITE BOOSTING (Ausgabe 69) informieren kannst.

Nun aber zu dem eigentlichen Thema dieser Seite: In diesem Tutorial möchten wir dir zeigen wie du ohne großen Aufwand das serverseitige Tagging mit dem Google Tag Manager aufsetzen kannst. Am Ende dieses Tutorials wirst du ein voll funktionsfähiges serverseitge Set-up des Google Tag Managers haben und von dessen Vorteile profitieren.
Die Basis eines jeden GTM Set-up’s ist der Container, hier werden Tags, Trigger und Variablen gesammelt die auf der Website eingebunden sind. Um das serverseitige Set-up einzurichten müssen wir nun in unserem Google Tag Manager Konto einen neuen Container mit der Zielplattform “Server” erstellen.
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

2. Erstelle einen Google Cloud Platform Server

Nachdem der Container erstellt wurde erscheint eine Schaltfläche mit den Optionen “Tagging-Server automatisch bereitstellen” und “Tagging-Server manuell bereitstellen”. Im Normalfall kann das automatische Bereitstellen ausgewählt werden. Anschließend muss eine Rechnungsadresse sowie Zahlungsinformationen eingegeben werden.

3. Custom Subdomain erstellen

Standardmäßig ist der Server über die Domain appspot.com erreichbar. Um einen First Party Kontext herzustellen und der Tracking Prevention entgegenzuwirken muss der Tagging Server unter einer Subdomain erreichbar sein die zur Domain gehört auf der getracked wird. Zuallererst muss hierfür in Google Cloud Console das Projekt aufgerufen werden das in der Regel die Container ID als Namen trägt. Anschließend kann über App Engine > Setting > Custom Domain eine benutzerdefinierte Subdomain angelegt werden. Darauffolgend erhält man 4 IPv4 bzw. IPv6 Adressen. Um den Server nun über die Subdomain erreichen zu können müssen noch beim jeweiligen Domain-Registrar 4 DNS-Records vom Typ A bzw. AAA angelegt werden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

4. Subdomain in GTM hinzufügen

Nachdem die DNS-Records angelegt wurden muss nun im serverseitigen Container unter Verwaltung > Containereinstellungen die Servercontainer URL durch die neue Subdomain ersetzt werden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

5. Daten vom clientseitigen zum serverseitigen Container übermitteln

Im Folgenden möchten wir nun ein Pageview Tag einrichten das die Daten vom clientseitigen Container zum serverseitigen Container und anschließend an Google Analytics sendet.

5.1 Erstelle eine Google Analytics Variable

Damit das Pageview Tag im clientseitigen Container die Daten an den serverseitigen Container übermittelt müssen wir zuerst eine Google Analytics Einstellung Variable erstellen in der wir die Tracking ID der GA Property angeben und die Subdomain unter der unser serverseitiger Container erreichbar ist als Transport URL definieren.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

5.2 Erstelle clientseitig ein Pageview Tag

Nachdem wir die Variable erstellt wurde legen wir ein neues Pageview Tag an und wählen unter Google Analytics-Einstellungen die vorher definierte Variable an. Anschließend wählen wir den Trigger Typ Seitenaufruf aus. 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

5.3 Erstelle serverseitig ein Google Analytics Tag

Damit der serverseitige Container die Daten empfangen kann müssen wir auch hier ein Tag vom Typ Google Analytics anlegen. Als Trigger Typ wählen wir Benutzerdefiniert aus und definieren das der Trigger nur feuert wenn der Universal Analytics Client die Daten empfängt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

5.4 Überprüfe im Vorschaumodus ob die Tags gefeuert werden

Nun können wir Seitenaufrufe serverseitig tracken. Wenn wir nun im serverseitigen und clientseitigen Container den Vorschaumodus öffnen und mit der Seite interagieren sehen wir in der serverseitigen Vorschau die Ereignisse Pageview.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Thomas Schenker

Thomas Schenker

Unser SEO-Spezialist hat die Rankings immer fest im Blick.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

LASS UNS GEMEINSAM DURCHSTARTEN!