Shopify SEO

Shopify ist eine Software, die im E-Commerce Verwendung findet und zur Erstellung von Online-Shops dient. Shopify ist ein All-in-one-System und liefert somit zahlreiche Vorteile für kleinere Shopsysteme und Unternehmen mit wenig Erfahrung, die den Einstieg in den E-Commerce Bereich wagen möchten. Durch unsere Kundenprojekte haben wir von netgrade viel Erfahrung mit Shopify.

Lesen Sie jetzt weiter, um alles Wissenswerte rund um das Thema Shopify SEO zu erfahren!

SEO mit Shopify

Klären wir das Grundlegende zuerst. SEO lässt sich standardmäßig unterteilen in OnPage- und OffPage-Optimierung. Unter der OnPage-Optimierung versteht man die Optimierung von Einzelseiten, indem man deren Inhalte verbessert. Zugehörige Faktoren zur OnPage-Optimierung sind Title Tag, Meta Description, URLs, Bilderoptimierung, Content, interne Verlinkungen und die Überschriften.

Bei der OffPage-Optimierung geht es um die Linkbeziehung mit anderen Sites und somit um den Aufbau von Backlinks. Suchmaschinen sehen Verlinkungen von anderen Seiten auf die eigene als eine Art Empfehlung an. Außerdem zählen zu den OffPage-Faktoren ebenfalls Maßnahmen, wie Social Media Marketing.

Shopify SEOOnPage-Optimierung

Google Search Console

First Things First. Zu Beginn sollte ein Google Search Console Account angelegt werden, um die Analyse- und Service-Funktion von diesem Tool nutzen zu können.

Die Google Search Console dient zur Auswertung der Indexierung und Leistung in der organischen Suche und kann dafür verwendet werden, um Crawling Fehler, also Seiten mit dem Statuscode 404, anzeigen zu lassen. Somit erhalten Sie direkte Einsicht und können daraufhin Crawling Fehler direkt im Backend-Zugang Ihrer Website beheben.

Content

Beim Content auf Websites gilt hinsichtlich SEO, dass dieser unique, d.h. einzigartig und nicht kopiert, sein sollte. Außerdem sollte der Inhalt stets ausreichend Keywords enthalten, damit die Suchmaschine bei Suchanfragen mit diesen Keywords auf Ihre Seite verweisen kann. Die Texte sollten Sie relevant und ansprechend formulieren, damit sie dem Nutzer einen Mehrwert liefern.

Die Struktur der Texte ist ebenfalls wichtig. Achten Sie auf die Überschriften, die Lesbarkeit, ausreichende, aber logische Absätze und einen roten Faden im Inhalt.

Hochwertiger Content wird von Google stets belohnt und ist deshalb eine wichtige Säule im SEO. Außerdem bietet dieser Möglichkeiten zur internen Verlinkung, aber auch zur Interaktion mit der eigenen Zielgruppe.

Überschriften

Beim Erstellen einer Seite auf Shopify kann direkt am Anfang ein Seitentitel angelegt werden. Dieser Titel ist automatisch ein H1-Tag und somit muss dieser nicht manuell hinterlegt werden.

Die restlichen H2-H6-Tags können beim Inhalt unter dem Punkt „Formatierung“ gefunden und gesetzt werden. Hier sollte allerdings darauf geachtet werden, dass es pro Seite nur einen H1-Tag gibt und die restlichen Überschriften einen logischen Aufbau, etwa wie in einer wissenschaftlichen Arbeit, besitzen.

Title Tag und Meta Description

Auf derselben Navigationsseite erhält man Einsicht in den Title Tag und die Meta Description, indem man beim Punkt Suchmaschinen-Vorschau auf den Link „Website SEO bearbeiten“ klickt. Die hier angebotenen Funktionen sind sehr übersichtlich und einfach gestaltet und erleichtern Shopify SEO dadurch.
Unter „Seitentitel“ hinterlegt man den gewünschten Title Tag. Shopify gibt hier maximal 70 Zeichen vor, allerdings empfehlen wir, höchstens 60 Zeichen zu benutzen (Stand: 25.08.2020). Zu lange Titles werden von den Suchmaschinen abgeschnitten. Da der Title Tag zu den wichtigsten Ranking-Faktoren zählt, ist es außerdem wichtig, das Haupt-Keyword der jeweiligen Seite möglichst weit vorne zu platzieren.

Der Aufbau eines suchmaschinenoptimierten Title Tags sollte im Groben so aussehen:

„Haupt-Keyword“ + „Zusatzbegriffe oder Longtail Keywords “, z.B. kaufen, informieren, Städtename, etc. + „|“ „Shop-/Markenname“

Die Meta Description kann man unter „Meta-Beschreibung“ mit einer maximalen Anzahl von 320 Zeichen hinterlegen. Unsere Empfehlung für die Länge von Meta Descriptions liegt bei höchstens 144 – 150 Zeichen (Stand: 25.08.2020), da diese, genau wie der Title Tag, sonst gekürzt werden.

Das AIDA-Prinzip eignet sich gut für die Formulierung von Meta Descriptions und steht für Attention, Interest, Desire und Action. Das Haupt-Keyword sollte ebenfalls enthalten sein, da es in der SERP gefettet dargestellt wird.

Kurzer Einschub hierzu: die Meta Description selbst ist kein direkter Ranking-Faktor, sie dient einzig und allein dem Nutzer zur Information und Attraktion. Sie kann allerdings, wenn ansprechend formuliert, die Click-Through-Rate maßgeblich erhöhen, welche wiederum ein Ranking-Faktor ist.

Sobald man Title Tag und Meta Description eingepflegt hat, erhält man eine praktische Vorschau des Snippets und wie es in der Suchmaschine aussehen wird.

URLs

Der nächste Punkt für Shopify SEO: URLs. Auch dieser OnPage-Faktor kann ohne großen Aufwand bearbeitet und optimiert werden. Wir befinden uns immer noch im gleichen Navigationspunkt, in dem wir Title Tag und Meta Description bearbeitet haben. Unter „URL und Handle“ wird die momentane URL angezeigt und kann bearbeitet werden.

Suchmaschinenoptimierte URLs sollten „sprechend“ sein, d.h. der Nutzer sollte beim Lesen der URL auf Anhieb wissen, worum es auf der Seite geht. Auf kryptische Zeichen oder Parameter sollte also verzichtet werden.

Shopify erstellt die URLs automatisch optimiert für Suchmaschinen anhand des Seitentitels bzw. der H1-Überschrift. Somit wird Ihnen diese Maßnahme für Shopify SEO abgenommen und das System kümmert sich eigenständig darum.

Bilderoptimierung

Neben der Größe sollte bei Bildern darauf geachtet werden, unbedingt einen Title und einen ALT-Tag hinzuzufügen. Der Bild-Title sollte das Haupt-Keyword enthalten, da er einen Ranking-Faktor bei der Google Bildersuche darstellt. Der ALT-Tag ist für den User normalerweise unsichtbar, da er nur ausgespielt wird, wenn das Bild nicht geladen werden kann (Performance-Gründe oder Handicap des Nutzers). Deshalb sollte im ALT-Tag eine kurze und knappe Beschreibung des Inhaltes stehen, inklusive Haupt-Keyword. Das ALT-Attribut ist hinsichtlich der Usability einer Website enorm wichtig, da so beispielsweise auch sehbehinderte Menschen den Informationsgehalt eines Bildes aufnehmen können. Bild-Title und ALT-Tag sind außerdem für die Suchmaschine nötig, um den Inhalt eines Bildes zuzuordnen.
 

Auch hinsichtlich der Bilder wird Shopify SEO enorm erleichtert – beim Einsetzen von Bildern erscheint eine Zeile, in der das ALT-Attribut einfach und schnell ergänzt werden kann.

Interne Verlinkungen

Interne Links sind für das Suchmaschinen-Ranking enorm wichtig und sollten nie außer Acht gelassen werden. Sie sollten immer themenrelevant gesetzt werden und einen aussagekräftigen, eindeutigen Anchor Text haben. Das Prinzip des Content-Siloings empfiehlt sich hierbei als bewährte Vorgehensweise.

Interne Verlinkungen können bei Shopify gesetzt werden, indem beim Inhalt der „Edit Link“ Button genutzt wird. Eingegeben wird dann folgendermaßen:

Sitemap

In der Google Search Console sollte eine Sitemap hinterlegt werden, damit die Suchmaschine Ihre Website leichter auslesen und indexieren kann. Hierbei ist es wichtig, dass die Sitemap nur indexierbare und aufrufbare (Status Code 200) Seiten enthält. Shopify generiert automatisch eine XML-Sitemap mit einer Auflistung aller Unterseiten Ihrer Website.

Die Sitemap Ihres Shopify-Shops können Sie einsehen, indem Sie in der URL den Zusatz /sitemap.xml anhängen.

 

Migration

Weiterleitungen kommen dann zum Einsatz, wenn Sie Ihren gesamten Domainnamen oder die URL-Struktur von bestehenden Seiten verändern möchten. Mithilfe von Weiterleitungen verlieren Sie nichts von Ihrem Traffic und der Link Juice wird komplett verlustfrei vererbt.

Shopify bietet eine einfache Möglichkeit, 301-Weiterleitungen hinzuzufügen. Unter dem Reiter „Navigation“ findet sich der Punkt „URL-Weiterleitungen“. Dort können Sie oben rechts ganz einfach Weiterleitungen von einer Seite auf eine andere angeben und erstellen. Außerdem können Sie ebenfalls Weiterleitungen im Format einer CSV-Datei importieren und hinzufügen und einen Export Ihrer bestehenden Redirects erstellen. Wenn Sie eine bereits bestehende URL-Struktur in Shopify verändern, bietet das System Ihnen automatisch an, eine 301-Weiterleitung für die alte Seite auf die umbenannte zu erstellen.

Shopify SEO – OffPage-Optimierung

OffPage SEO umfasst zum größten Teil das Thema Linkbuilding und Verweise von anderen Websites. Suchmaschinen werten solche Verlinkungen als eine Art Empfehlung, weshalb Backlinks einen maßgeblichen Effekt auf das Ranking Ihrer Website haben. Allerdings muss hierbei die Qualität der Links beachtet werden – Websites mit einem hohen Vertrauensfaktor und gutem Ruf werden von der Suchmaschine als hochwertiger gewertet als unseriöse Seiten.

Es gibt unterschiedliche Vorgehensweisen, um an Backlinks zu gelangen, wie z.B. das Platzieren von Gastartikeln mit Verweisen auf die eigene Website oder Content-Seeding mithilfe sozialer Medien oder externer Publisher. Sie sollten stets einen natürlichen Backlink-Aufbau mit hochwertigen, seriösen Links anstreben, da dies eine wichtige SEO-Maßnahme darstellt.

Bei der Formulierung der Anchor Texte für Backlinks gibt es ebenfalls Faktoren, die beachtet werden müssen. Während früher Anchor Texte mit einer Call-To-Action, wie z.B. „Hier klicken“, versehen wurden, sollten Sie heutzutage darauf verzichten. Bauen Sie stattdessen das Hauptkeyword der Seite ein, die verlinkt wird, oder Ihren Shopnamen für einen Branding-Effekt.

OffPage Optimierung hängt nicht mit dem CMS zusammen, d.h. Shopify SEO unterscheidet sich hinsichtlich der OffPage Maßnahmen gegenüber anderen CMS nicht. Allerdings ist es ein wichtiges Thema, da OnPage und OffPage SEO Hand in Hand gehen und deshalb keines von beiden vernachlässigt werden sollte.

Suchmaschinenoptimierung mit ShopifyFazit

Abschließend lässt sich sagen, dass SEO mit Shopify durch die einfache Benutzeroberfläche gut umsetzbar ist. Einige Faktoren, wie beispielsweise die Content-Bereitstellung oder Backlink-Generierung, kann das System Ihnen allerdings nicht abnehmen. Diese Maßnahmen müssen extern betrieben werden und erfordern ein gewisses Maß an Wissen und Erfahrung. Shopify SEO kann Ihrem Shop zu einem guten Ranking in den Ergebnisseiten von Suchmaschinen und damit zu einer erhöhten Sichtbarkeit verhelfen.

Da SEO grundsätzlich immer eine Bereitschaft zur langfristigen Pflege und Umsetzung erfordert, helfen wir von netgrade Ihnen als Ihre SEO Agentur dabei, Ihre Online-Präsenz zu verbessern und damit Ihren Erfolg zu steigern. Unser kompetentes und erfahrenes Team arbeitet stets professionell und stellt Ihre Wünsche und Bedürfnisse an erste Stelle.
 

Lassen Sie sich bei netgrade unverbindlich beraten und sichern Sie sich den Vorsprung zur Konkurrenz!

LASSEN SIE UNS GEMEINSAM DURCHSTARTEN!