WordPress SEO

Worpdress SEO Optimierung

Suchmaschinenoptimierung ist kein quick fix! Das bedeutet dass sich deine Erwartungshaltung auf einen Zeitrahmen von 3 bis 12 Monate einpendeln sollte bis du Ergebnisse sehen kannst. Jetzt denkst du dir „Uff, das dauert ja, geht das nicht schneller?“ Wenn die notwendigen Geldmittel da sind, dann kann man innerhalb 3 Monate natürlich auch Ergebnisse erzielen. „Oh, SEO kostet auch noch Geld?“ höre ich schon die Gedanken bei dir. Ja und nein. 

Ein Teil der SEO Maßnahmen (OnSite/OnPage) kannst du selber durchführen. Es kostet also deine Arbeitszeit. Den anderen Teil von SEO (OffSite/OffPage) kannst du auch selber durchführen, jedoch wird es immer schwieriger an bspw. Verlinkungen von anderen Seiten zu kommen. Heut zu Tage lassen sich das andere Webseitenbetreiber dafür bezahlen. Zumindest jene die über den Bereich SEO Bescheid wissen. 

Ob das legitim ist oder nicht, ob Suchmaschinenbetreiber das gerne sehen oder nicht wird hier nicht behandelt und auch nicht darauf eingegangen. Es ist noch möglich an kostenfreie Verlinkungen zu kommen. Aber dazu später mehr. 

Aller Anfang ist mühsam, daher haben wir den Artikel auch so aufbereitet das du hoffentlich ein Grundverständnis für die WordPress SEO Maßnahmen bekommst. Über Kommentare und das Social Sharing freuen wir uns.

SEO = OnSite Optimierung + OffSite Optimierung

WordPress SEO Einstellungen

Von Haus aus kommt WordPress leider mit keiner optimalen SEO Basis. Das ist nicht schlimm. Es gibt mittlerweile sehr viele SEO Plug-Ins die die notwendigen Funktionen hinzufügen. Wir werden das Tutorial anhand eines SEO Plug-Ins für WordPress durchführen. Wir benutzen hier Yoast SEO für WP(WordPress). Zunächst werden wir uns um technische Gegebenheiten kümmern. Das bedeutet erst  sorgen wir dafür das wir mit WordPress für die Suchmaschinenoptimierung arbeiten können.

WordPress Sichtbarkeit für Suchmaschinen

Eine der ersten Einstellungen die Ihr durchführen solltet wenn Ihr euer WordPress schon installiert habt befindet sich unter Einstellungen>Lesen> „Suchmaschinen davon abhalten, diese Website zu indexieren.“

Dort entfernt Ihr den Haken.

Diese Einstellung entfernt das no-index Attribut für die gesamte Website. Somit gebt Ihr den Suchmaschinen Bescheid das die diese Seite crawlen(lesen) dürfen.

Aber da steht doch auch „Es ist Sache der Suchmaschinen, dieser Bitte nachzukommen.“ Was hat es hiermit auf sich? Hier erkennen wir schon die erste „Problematik“ im SEO. Wir können immer nur nach Best Practises arbeiten welche sich im SEO bewährt haben. Letzten Endes hat die Suchmaschine die Oberhand ob eine Seite gelesen/indexiert wird oder nicht. Es gibt Faktoren die SEO beeinflussen, es heißt aber nicht das eine Suchmaschine diese Faktoren immer streng beachtet. In diesem Fall folgen die meisten Suchmaschinen dieser Anweisung ohne weiteres.

Optimale SEO URL Struktur

Eine URL(Uniform Resource Locator) sollte immer „sprechend“ sein. Das bedeutet das du Anhand der Adresszeile erkennst worum es auf dieser Webseite geht. Nehmen wir an du hast eine Website die sich um das Thema Katzen dreht und du möchtest eine Unterseite erstellen die den Katzenkratzbaum behandelt. Welche URL wäre dann an-sprechender?

Standard URL bei WordPress: https://meinedomainde/?p=123

Sprechende URL bei WordPress: https://meinedomain.de/katzenkratzbaum

Die zweite URL zeigt uns auf den ersten Blick worum es auf der Seite gehen wird. So sieht das auch eine Suchmaschine und nimmt das als einen SEO-Faktor heran.

Die Umstellung dessen ist einfach. Hierzu gehst du auf Einstellungen>Permalinks und stellst dort auf „Beitragsname“.

Diese Einstellung nimmt dann immer den Beitragsnamen heran um die URL zu bilden. Wenn du also einen Beitrag schreibst und dieser den Titel „Katzenkratzbaum“ hat, wird die URL dem Beispiel entsprechend gebildet. Das bedeutet auch das du deine Beiträge auch mit den richtigen Titeln(Keywords) erstellen musst. Dazu später mehr.

Und was ist wenn ich eine Seite schon erstellt habe, kann ich die URL nachträglich ändern? Ja, dies ist bei der jeweiligen Beitragsseite unter dem Punkt Permalink möglich.

Folgende Regeln solltest du beachten:

  • Nur Kleinbuchstaben verwenden(/katzenkratzbaum statt /Katzenkratzbaum)
  • Umlaute vermeiden(ae statt ä)
  • Leerzeichen durch Bindestriche ersetzen(keinen Unterstrich)

WordPress SEO Yoast

Wir installieren das SEO Plugin Yoast für WordPress. Dafür geht Ihr unter Plugins>Installieren und gebt in der Suchzeile den Begriff „yoast“ein. Ihr werdet dann mehrere Plug-ins zur Auswahl haben. Nehmt jedoch das Yoast und installiert dieses.

Yoast Einstellungen

Zunächst befassen wir uns mit den Grundeinstellungen des Plug-ins. Hier empfehlen wir euch den SetUp Assistenten durchzuführen und dessen Anweisungen zu folgen. Alle Einstellungen kannst du später auch nachträglich ändern.

Nun werdet Ihr auch unter jedem Beitrag oder Seite eine neue Box unterhalb des Editors finden.

Hier habt Ihr die Möglichkeit einen Title-Tag und eine Meta-Description zu vergeben. Diese sind wichtig für die SEO. Wichtig deshalb, da Sie dem Suchenden das Suchergenis-Snippet anzeigt. Somit könnt Ihr bestimmen was im Snippet steht. 

Ein direkter Rankingfaktor ist dies nicht, aber je besser die Relevanz des Snippets zum Suchergebnis ist, desto wahrscheinlicher ist es das ein User auf euer Ergebnis klickt. Das merkt die Suchmaschine und bewertet dies positiv.

Wie schreibe ich ein ansprechendes Snippet? Klicke hier

Google Search Console verknüpfen.

Mit den technischen SEO Einstellungen wären wir erstmal fertig. Als nächstes kümmern wir uns um die Inhalte/Content.for

SEO Content

Was ist Suchmaschinenoptimierter Content? Texte/Bilder/Videos die für die Suchmaschinen einfach lesbar sind! Lesbar sind diese wenn man Sie richtig formatiert und diese richtig beschrieben sind. Texte sollten richtig in HTML ausgezeichnet werden. Auszeichnen bedeutet man gibt an das ein Bestimmter Text bspw. eine Überschrift(h1 oder headline 1) ist. Das hilft Suchmaschinen besser zu erkennen worum es auf der jeweiligen Seite geht und was als „wichtig“ gekennzeichnet ist. 

Bei Bildern ist es wichtig den Alt-Tag anzugeben sowie einen treffenden Bildnamen, denn Suchmaschinen sind in erster Linie Textbasiert. Ja, es gibt schon die Möglichkeit für Suchmaschinen zu erkennen was auf Bildern zu sehen ist. Es geht jedoch darum, die Hürde so gering wie möglich zu gestalten.

Auch bei Videos ist es wichtig diese richtig zu beschreiben, ein ordentliches Transkript bereitzustellen und natürlich auch die Datei passend zu benennen. Außerdem kannst du in Youtube deine Videos mit Tags versehen.

Wie gehe ich nun vor?

Identifiziere das Thema und die Suchbegriffe die wichtig sind(Keyword Research)

Erstelle einen neuen Beitrag und benenne Ihn treffend mit einem Suchbegriff.

Schreibe Inhalt der überzeugt und wertvoll ist. Decke weitere Suchanfragen ab.

WordPress SEO Tipps

Title Tag & Meta Description: Wie schreibe ich diese am besten?

Für das Schreiben des Snippets was als Suchergebnis bei einer Suchanfrage ausgespielt wird, sollte man am besten nach dem AIDA Prinzip vorgehen. AIDA steht für Attention Interest Desire Action.

Attention: Errege mit deiner Meta Description und vorallem mit dem Title Aufmerksamkeit beim Suchenden.

Interest: Zeige ihm was ihn auf der Seite erwartet und wecke das Interesse am Artikel oder dem Produkt.

Desire: Nun solltest du den Kunden an dem Punkt haben wo er eine Leidenschaft für das Produkt oder die Dienstleistung entwickelt hat und unbedingt auf das Snippet klicken will.

Action: Jetzt musst du ihm nurnoch sagen, dass er dein Snippet anklicken muss um zum Produkt oder Blogeintrag zu gelangen. Füge also eine Call to Action Phrase hinzu. Hier kannst du Sätze wie: „Jetzt bestellen!“  oder „Hier findest du die Lösung!“ verwenden. Deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Rich Snippet Optimierung bei WordPress

Vielleicht hast du dir schon die Frage gestellt: Was ist überhaupt dieses Rich Snippet ? Ein Rich Snippet nennt sich ein Suchergebnis in den SERP´s welches mit einem Eye Catcher oder einem Inhaltsauszug aus der Seite versehen ist um dem Suchenden die Suchanzeige attraktiver darzustellen.

Hierunter fallen zum Beispiel:

– Bewertungen
– Produkte
– Rezepte
– Produkte
– Veranstaltungen
– Unternehmens Informationen
– etc.

Wie kommt meine Bewertung denn in das Suchanfragenergebnis ? Zuerst einmal musst du verstehen dass Google nicht immer diese Zusatzinformationen ausspielt. Die Ausspielung kommt stark auf die Suchanfrage an und ob du deine Zusatzinformationen auf der Zielseite eingebunden hast.

Du hast mehrer Möglichkeiten dies zu tun:

1. Mit einem Plugin
2. In Form von schema.org Auszeichnungssprache auf deiner Seite einbinden

Schema.org hat eine Ontologie entwickelt mit der es möglich ist, über JSON-LD, HTML Microdata und RDFa Inhalte auf deiner Website zu kennzeichnen. Die Suchmaschine erkennt diese Inhalte somit leichter und kann dem Suchenden relevantere Suchergebnisse ausspielen (Rich Snippets).

So könnte ein Code Snippet in Form von JSON-LD aussehen:

WordPress SEO Backlinks

Wie komme ich nun an Verlinkungen? Die einfachste Variante, du buchst diese über eine Agentur oder direkt bei den entsprechenden Websites.

Meintest du nicht das geht auch kostenfrei? Ja, das geht. Schreibe Inhalte die so gut und informativ in deinem Bereich sind, dass sie es wert sind geteilt zu werden. Wenn dein Beitrag einen großen Mehrwert bietet kannst du andere Websitebetreiber anschreiben und fragen ob Sie deinen Beitrag nicht verlinken wollen.

Weitere Möglichkeiten:

Schreibe über andere: Wenn du über andere Blogs, oder Seiten schreibst kann dir das auch dazu verhelfen Links zu generieren. Du erreichst somit Aufmerksamkeit bei den Personen und sie verlinken dich somit gerne.

Social Media: verbreite deine Seiten und Artikel auch über das Social Media. Vielleicht finden sich auch hier Websitebetreiber die deine Inhalte als Mehrwert sehen und verweisen darauf.

Blogparaden: du kannst natürlich auch Blogparaden veranstalten oder an diesen teilnehmen um Backlinks zu generieren und somit dein Linknetzwerk vergrößern.

WordPress SEO breadcrumbs

Was ist überhaubt dieses breadcrumb? Damit ist die Navigation auf einer Seite gemeint, die dem User zeigt wo er sich gerade befindet.

Startseite > Katzenkratzbaum > Ersatzteile > Hersteller X,Y

Sind breadcrumbs SEO Relevant?

Für die interne Verlinkung auf der Seite sind breadcrumbs auf jedenfall relevant. Spätestens seitdem Google die Breadcrumb Navigation auch in den SERP´s verwendet sollte man darauf achten eine ausführliche breadcrumb Navigation zu verwenden. Außerdem ist dies auch aus Sicht der Usability ein wichtiger Faktor. Der Besucher weiß so immer auf welcher Unterseite er sich befindet und wie er dort hingekommen ist.

Ein direkter Ranking Faktor sind die breadcrumbs jedoch nicht.

WordPress SEO Tipps

Low hanging SEO fruits:

  1. Kurze LADEZEITEN Sorgen für einen schnelle Website, hierfür könnt ihr das WP-Rocket plugin nutzen
  2. Bilder optimieren/komprimieren (Ladezeiten)
  3. Navigation nicht zu verschachtelt, max. 3 Ebenen
  4. Google Search Console einbinden
  5. Google Analytics einbinden
  6. XML Sitemap bereitstellen
  7. Mobile first Optimierung

WordPress SEO Agentur

Gibt es spezielle WordPress SEO Agenturen? Prinzipiell ist die SEO ein Handwerk das auf allen CMS gemacht werden kann.

Wichtiger ist ob die Agentur mit dem CMS schon mal gearbeitet hat. Hat diese schon Erfahrungen mit WordPress weiß diese auch die typischen Fehler des Systems die auftreten können. Oder aber die Gegebenheiten was Caching oder der Aufbau der URL-Struktur angeht. Dies spart natürlich Zeit auf Seiten der Agentur und letzten Endes auch bei dir.

Brauche ich eine SEO Agentur für WordPress?

Ja, na logisch. Du hast sicher gemerkt das es schon ein gewisser Aufwand ist SEO zu betreiben. Hast du neben dem Tagesgeschäft dazu Zeit, das Stichwort sind hier deine Opportunitätskosten? Angenommen dein Stundensatz liegt bei 120€. Du investierst täglich 2 Stunden in SEO + nochmal 1000€ Mediabudget pro Monat für Verlinkungen. Somit kommst du auf einen monatlichen Betrag von 5.800€. 

Ausgehend von einem durchschnittlichen SEO Auftrag würde eine Agentur ab 2.500€ kosten (inkl. Mediabudget).

Worpdress SEO Audit

Ein SEO Audit überprüft den Ist-Zustand einer Website anhand von bestimmten Suchmaschinenoptimierungs-Richtlinien, Prozesse und Standards. Der WordPress SEO-Audit deckt Optimierungspotentiale auf. Üblicherweise werden unter Anderem folgende Kriterien in einem WordPress Audit geprüft:

  • Accessibility(Zugänglichkeit)
  • Indexierte Seiten
  • Webseiten Struktur
  • Interne & externe Verlinkungen
  • OnSite Faktoren
  • Content/Inhalte
  • Benutzte Keywords
  • SEO-KPIs
  • Mobile Ausrichtung
  • Internationale Ausrichtung
  • Rich Snippets
  • Lokales SEO

Ein SEO Audit verbessert noch nicht deine Rankings. Erst die Umsetzung der aufgezeigten Potentielle kann dir bei den Rankings helfen.

Neben den genannten SEO Kriterien werden zudem ganzheitliche Faktoren abgefragt.

Ziele und Geschäftsmodell der Website; bisherige SEO Maßnahmen; welche Tools werden bereits verwendet?(Google Search Console, usw.)

Was kostet ein SEO Audit?

Abhängig von vielen Faktoren – der Größe einer Website, davon ob nur der deutsche Markt betrachtet wird, usw. – fangen Audits nicht unter 1 PT(Personentage) an.

WordPress Keyword Research

Wie gehe ich nun eine Suchbegriffsrecherech an? Das erste was Ihr einschalten müsst, ist euer Gehirn, das vergessen viele leider viel zu oft das man sich nicht gleich auf Tools stürzen sollte. Vorteilhaft ist es, zu versuchen, sich in den Suchenden hineinzuversetzen und zu verstehen was er suchen könnte bzw. wie er an die Suche herangeht.

Von was handelt deine Website?

Gehen wir vom Beipsiel aus das Ihr Katzenkratzbäume vertreibt. Erstellt euch eine Liste in der Ihr Suchbegriffe sammelt und überlegt wie potentielle Kunden nach deinem Produkt suchen könnten. 

Bspw.: Kratzbaum für Katzen, Katzen Kratzbaum, Katzenspielzeug Kratzbaum, Kratzmöbel für Katzen, Katzenkratzbaum

Nun habt Ihr schon mal etwas selber überlegt. Der nächste Schritt ist weitere Begrifflichkeiten zu finden. Hierzu geben wir mal eines der Begriffe in eine Suchmaschine ein:

Tools Tools Tools 

Gibt es denn hilfreiche Tools die ich verwenden kann? Ja, die gibt es! Mit Tools wie dem Google Keyword Planner, Ubersuggest, Answerthepublic oder Ahrefs kannst du dir weitere Keywordvorschläge einholen. Außerdem bieten dir einige dieser Tools die Möglichkeit, das Suchvolumen für verschiedene Keywords und Suchbegriffe abzufragen. Hier mal ein Ausschnitt aus dem Google Keyword Planner:

Hier siehst du, dass du Begriffe wie „Katzenkratzbaum“ oder „Kratzbaum für Katzen“ priorisieren solltest. Für diese Begriffe existiert das höchste Suchvolumen in unserem Beispiel. Wenn du also möglichst viele Menschen erreichen möchtest, solltest du deine Texte und deine Seiten auf genau diese Begriffe optimieren!

Suchbegriffsanalyse für WordPress fertig und nun?

Jetzt kommt es zum kreativen Teil. Ihr habt verschiedene Suchbegriffe eruiert, jetzt brauchen wir Content. Also Inhalte die zu den Begriffen passen und auch Fragen von Usern abdecken. Oder anders gesagt. Bietet richtig geilen Content für jemanden der „Katzenkratzbaum“ sucht.

Überschriften und Seitenstruktur

Ein Beispiel für eine richtige Seitenstruktur sähe so aus:

Hauptüberschrift der Seite H1

Zwischenüberschrift H2

Zwischenüberschrift H3

Zwischenüberschrift H3

Zwischenüberschrift H2

Zwischenüberschrift H3

Zwischenüberschrift H3

Überschriften bzw. die Struktur deines Contents sind essentiel für ein gutes Ranking. Sie erleichtern der Suchmaschine das Lesen deines Textes und steigern somit dein Ranking. Doch auch für den Leser selbst ist eine klare Seitenstruktur von Vorteil. Dieser hat dann automatisch einen schnelleren Überblick über den Text und die verschiedenen Inhalte. 

Ziel ist es, mit unseren Texten dem Leser relevanten Inhalt möglichst einfach und übersichtlich darzustellen. Wir wollen, dass der User Spaß auf der Seite hat und sich beim Lesen nicht schwer tut.

Hierbei ist zu beachten, dass die H1 pro Seite nur einmal verwendet werden sollte. Google stellt sich die SERP Snippets oft selber zusammen und verwendet die H1 als Überschrift. Deshalb solltest du darauf achten 

Listen

Du solltest auch Listen in deinen Texten verwenden . Gründe hierfür sind:
1. Auflockerung deiner Texte
2. Übersichtlichkeit für den Leser
3. Brennt sich leichter in das Gedächtnis des Users ein
Das Resultat dessen sind wiederum positive User Signals welche sich auch positiv auf dein Ranking auswirken

Bilder und Videos

Du wirst dir wahrscheinlich schon gedacht haben dass es auch sinnvoll ist Bilder und Videos in deine Texte einzubinden. Diese können dir helfen dem Leser deinen Content vereinfacht darzustellen. Auch machen Bilder den Text leserlicher. Denn wer will schon mehrere Seiten Fließtext ohne ein einziges Bild lesen? 

Langfristig gesehen werden die Leser hier abspringen und sich auf die Suche nach einer anderen Seite machen. Das wollen wir natürlich nicht!

Holistischer Content für den Leser

Schlussendlich kann man sagen, dass wir dem Leser sog. Holistischen Content bieten wollen!

Was ist Holistischer Content? Das Wort holistisch leitet sich aus dem Griechischen Wort „holos“ ab, was soviel wie „ganz“ bedeutet. Mit holistisch ist somit ganzheitlicher Content gemeint welcher folgende Aspekte bedienen sollte:

  • Keywords
  • Mehrwert für den Leser
  • hoher Informationsgehalt
  • hochwertiger Content
  • aus verschiedenen Perspektiven betrachtet

ICH BRAUCHE SEO UNTERSTÜTZUNG!