LinkedIn Ads – So erreichen Sie Ihre Zielgruppe

Seit nun einiger Zeit hat sich LinkedIn zu einem unverzichtbaren Kanal im Social Media Marketing hochgearbeitet. Besonders für den B2B Marketing eignet sich LinkedIn hervorragend. Wieso? Weil man sehr einfach die Zielgruppe bewerben kann, die man auch (wirklich) bewerben möchte. Durch die stetig größer werdende Anzahl an Werbemöglichkeiten macht es LinkedIn immer leichter, seine Ads profitabel und zielgerichtet zu schalten. Welche verschiedenen Formate es gibt, erfahren Sie in diesem Artikel. Dazu natürlich noch eine Handvoll Tipps und Tricks für Ihre Ads!

Wie kann ich meine Zielgruppe mit LinkedIn Ads erreichen?

Das Besondere an LinkedIn Ads ist die Tatsache, dass man genau auswählen kann, welche Zielgruppe man mit seinen Ads erreichen möchte. Möchte man beispielsweise Werbung für große ERP oder CRM Systeme schalten, bietet es sich an, speziell „nur“ Entscheidungsträger in Unternehmen anzusprechen. So würde man seine Ads ausschließlich für den Geschäftsführer, Vertriebsleiter oder IT-Leiter schalten. Damit verhindert man, dass unnötiges Werbebudget für Personen ausgegeben wird, die mit so einer Werbeanzeige nichts anfangen können.

Im Gegensatz zu klassischen Google Ads Anzeigen kann man so genau kalkulieren, wie viel Geld man bereit ist, für einen „Lead“ auszugeben. Besonders bei Conversation Ads kann man ganz genau berechnen, wie viel Geld man pro Werbeanzeige ausgeben muss – ohne viel unnötigen Traffic zu generieren.

Welche LinkedIn Werbeformate gibt es?

Auf der Social Media Plattform gibt es zahlreiche Werbeformate. Je nach Marketing Ziel kann hier passend zur Kampagne entschieden werden, welches Anzeigenformat am besten passt. Viele Unternehmen kombinieren hierfür auch verschiedene Werbeformate miteinander.

LinkedIn Text Ads

Die einfachste Variante sind Text Ads. Sie eignen sich sehr gut dazu, mehr Traffic auf die eigene Webseite zu bekommen. Mit diesen kann man ganz einfach Textanzeigen erstellen, das Budget festlegen und die (potentiellen) Leads direkt auf die eigene Webseite leiten. Durch das Conversion-Tracking kann man sehen, wie viele Leads man durch seine Text Ads auch tatsächlich gewonnen hat.

Wichtig hierbei ist, dass man klar deutlich macht, was man mit seiner Anzeige erreichen möchte und einen sichtbaren Call-to-Action einbaut. 

Quelle: https://business.linkedin.com/de-de/marketing-solutions/ads

LinkedIn Sponsored Content

Quelle: https://business.linkedin.com/de-de/marketing-solutions/ads

Mit Sponsored Content erscheint Ihre Werbung im News-Feed von LinkedIn – und damit auch genau in den Augen Ihrer Zielgruppe. Sie können dabei aus drei Formaten wählen: Video Ads, Single Image Ads und Carousel Ads. So können Sie Ihre Werbung bestmöglich darstellen und die Aufmerksamkeit Ihrer Zielgruppe erregen. 

Wenn Sie beispielsweise ein Video auf YouTube hochladen, können Sie es auch ganz leicht über LinkedIn bewerben. Das hat den Vorteil, dass Sie noch weitere Nutzer erreichen und diese direkt auf Ihr Video reagieren können oder sich Ihr LinkedIn Profil anschauen.

LinkedIn Conversation Ads

Eine ganz neue Möglichkeit, seine Nutzer anzusprechen bieten die Conversation Ads. Wie der Name bereits vermuten lässt, besteht das Ziel darin, eine Conversion mit Hilfe von Kommunikation zu erzeugen. Der Nutzer bekommt also direkt eine Nachricht in sein Postfach und hat die Möglichkeit, entweder auf die Call-to-Actions zu klicken oder eine Antwort zu verschicken. Ein Beispiel für mögliche Call-to-Actions:

  • Kontaktieren Sie mich!
  • Mehr erfahren
  • Nein danke – kein Interesse

Dadurch entsteht der enorme Vorteil, dass man den Nutzer versucht möglichst lange an sich zu binden, um ihn dann am Ende vielleicht doch noch überzeugen zu können. Im Gegensatz zu einer klassischen Text Ad fühlt sich der Nutzer auch direkt angesprochen (Vorname), was wiederum das Vertrauen erhöht. Also am besten direkt mal ausprobieren!

Quelle: https://business.linkedin.com/de-de/marketing-solutions/ads

LinkedIn Dynamic Ads

Quelle: https://business.linkedin.com/de-de/marketing-solutions/ads

Die Brand Awareness erhöhen? Mehr Leads? Mehr Webseitenbesuche? Mit Dynamic Ads kein Problem!  Anhand von Profildaten (Foto, Jobbezeichnung) kreiert LinkedIn individuelle Anzeigen für die Nutzer. So sind die Anzeigen am besten auf die jeweilige Zielgruppe angepasst. 

Man kann beispielsweise Anzeigen erstellen, in denen die Nutzer ein PDF herunterladen können. So kann man das Interesse der Nutzer stark steigern.

Besonders um seine Brand Awareness zu erhöhen eignet sich dieses Ads Format hervorragend, weil sie im Vergleich zu anderen Werbeformaten sehr kostengünstig sind und man in kurzer Zeit sehr viele Nutzer erreichen kann.

LinkedIn Message Ads

Im Gegensatz zu den (bereits erläuterten) Conversation Ads liegt der Fokus dieser Werbemaßnahme darin, den Nutzern durch eine kurze Textnachricht im Postfach direkt anzusprechen. Hierbei möchte man den Nutzer zu einer möglichen Handlung führen. 

Durch die Verwendung eines einzigen Call-to-Action steigt die Wahrscheinlichkeit, dass die Nutzer auf diesen klicken. So kann man die Nutzer entweder auf ein Lead Formular leiten oder direkt zur eigenen Webseite. 

Aus eigener Erfahrung präferieren wir allerdings die Verwendung der Conversation Ads, da man mit Hilfe der drei Call-to-Actions einfach mehrere Möglichkeiten hat, den Nutzer von seiner Dienstleistung oder seinem Produkt zu überzeugen!

 

Quelle: https://business.linkedin.com/de-de/marketing-solutions/ads

Fazit

Wenn es um Business Netzwerke geht, ist LinkedIn Marketing der unangefochtene Spitzenreiter! Das zeigt nicht nur die rasant wachsende Anzahl an neuen Mitgliedern (aktuell 690 Millionen, Stand: Januar 2021). Viel mehr verbringen täglich unzählige Entscheidungsträger ihre Zeit damit, durch den News Feed zu scrollen und nach interessanten Inhalten zu suchen. Durch die verschiedenen Werbemöglichkeiten kann man seine Zielgruppe individuell ansprechen und so den größtmöglichen Nutzen aus seinen Werbekampagnen ziehen. Und genau darum sollten Sie jetzt (!) damit beginnen, Ihre Produkte oder Dienstleistungen auf LinkedIn zu vermarkten. Falls Sie dabei Unterstützung benötigen, wir helfen Ihnen gerne! Scrollen Sie einfach noch ein bisschen nach unten 🙂

Als professionelle LinkedIn Ads Agentur unterstützt netgrade Sie in allen Anliegen und erstellt Ihnen eine individuelle Strategie, die maßgeschneidert zu Ihrem Unternehmen und Leistungen passt. Lassen Sie sich von uns beraten und überzeugen Sie sich selbst!

Besprechen


Bei einem unverbindlichen Erstgespräch besprechen wir Ihr genaues Anliegen und mögliche Lösungsstrategien, wie wir gemeinsam Ihre LinkedIn Ads gestalten können.

Analysieren


Anschließend an unser Gespräch analysieren wir Ihre Webseite oder Online-Shop und erarbeiten gemeinsam im Team auf Sie zugeschnittene Maßnahmen!

Testen


Alle durchgeführten Maßnahmen werden von uns ständig getestet, überprüft und (falls notwendig) angepasst.
Dazu stehen wir mit Ihnen in ständigem Austausch!

FAQ zu LinkedIn Ads

LinkedIn Ads sind eine gute Möglichkeit, im Business Bereich Ads zu schalten und zielgenau die passenden Nutzer anzusprechen. Dabei gibt es eine Hand voller Werbemöglichkeiten.

Besonders für bestimmte Produkte und Dienstleistungen im B2B Bereich macht es Sinn, seine Zielgruppe individuell (bspw. durch Conversation Ads) anzusprechen. Diese können zusätzlich zu Werbeanzeigen mit Hilfe bestimmter Keywords (wie Google Ads) geschalten werden.

Neben klassischen Werbeformaten, wie die Text Ads oder Sponsored Content, gibt es Werbeformate, bei denen man die Nutzer persönlich ansprechen kann. Dazu zählen die Message Ads und die Conversation Ads.

Die aktuelle Mitgliederanzahl von weltweit um die 690 Millionen (stand: Januar 2021) zeigt die enorme Reichweite von LinkedIn. Man spricht nicht umsonst von einem „Facebook für den Business Bereich“.