Shopware 6 Themes

E-Commerce Shops stehen unter einem enormen Mitbewerberkampf. Betreibt man einen Shop im Internet, so gibt es bestimmte Kriterien, welche die Website fĂŒr Kunden ansprechend gestaltet. Das Hauptziel dafĂŒr ist natĂŒrlich sich von der Konkurrenz abzuheben und den Shop fĂŒr den Kunden so optimal wie möglich einzurichten. Hierbei ist es enorm wichtig, dass das Corporate Design speziell mit dem richtigen UX-Design fĂŒr die Kundengruppe und deren BedĂŒrfnisse ausgelegt ist. FĂŒr viele dient dabei die professionelle Lösung von Shopware als Basis. Mit Hilfe eines individuellen Shopware Themes kann man seine Kunden ĂŒberzeugen und besser zum Kauf bewegen. Doch was ist entscheidend damit Besucher zu Kunden werden?

Was ist Shopware?

Shopware ist eine einfach zu bedienende Software, welche zum Erstellen und Verwalten eines Online Shops entwickelt wurde. Diese Software beinhaltet zudem hoch moderne Tools, welche dem Marketing und der Suchmaschinenoptimierung gewidmet sind. Aus diesen grĂŒnden ist Shopware 6 eine der innovativsten und beliebtesten eCommerce Softwares die auf dem Markt zu finden ist. Basierend auf Vue.js und dem Symfony Framework bietet die Software ideale Voraussetzungen, um einfach Änderungen am System vorzunehmen. Die Templating-Sprache Twig ermöglicht ebenfalls eine Menge an Möglichkeiten zur individuellen Gestaltung des eigenen Shopware Themes.

Shopware 6 Themes

Mit der neuen Shopware 6 Version Ă€ndert sich einiges. Die Template Basis die man bis dahin benutzt hat wurde komplett umgestellt und lĂ€uft mit Symphony. Profesionelle Shopware Agenturen haben sich hier bereits intern umgeschult und können auf dieser Basis Shopware 6 Themes erstellen. Die Basis Version von Shopware ist UX-Technisch gut durchdacht. Daher gibt es auch hĂ€ufig viele „gleiche“ Onlineshops, da am Design oft wenig verĂ€ndert wird. Das mag fĂŒr manch kleinen Onlineshop „OK“ sein. Möchte man jedoch aus der Masse herausstechen und seine Conversionrate jenseits der 3% sehen, kommt man um ein individuelles Shopware 6 Theme nicht herum.

Der nÀchste Shop ist nur ein Klick entfernt

Unbekannt

Shopware 6 Theme kaufen oder programmieren lassen?

Was sind die Vor- und Nachteile wenn man ein Shopware 6 Theme kauft anstatt es programmieren zu lassen. NatĂŒrlich ist ein gekauftes Theme gĂŒnstiger als ein individuell programmiertes. Auch geht die Installation des Templates schneller von statten als eine Programmierung. Oft war es der Fall das kleinere Anbieter im Shopware Store Templates angeboten haben die Fehlerhaft waren. Besonders in Wechselwirkung mit anderen Plug-Ins da auf die Shopware Template Vererbung nicht beachtet worden ist. Das hat bei einigen Kunden dazu gefĂŒhrt das der Shop nicht erreichbar war und man auf das Standard Template zurĂŒckgreifen musste. Aus UX-Sicht ist das natĂŒrlich ein No-Go. Die IndividualitĂ€t ist bei einem gekauften Theme nicht gegeben. SelbstverstĂ€ndlich kann man ĂŒber Logodesign und Farbwelt die jeweilige CI(Corporate Identity) anpassen. Das Design sollte jedoch einmal zum Produkt passen welches man vertreibt und auch zum jeweiligen Endkunden(Zielgruppenansprache). Genau dieser Punkt kann oft zu höheren Conversionrates fĂŒhren. Ein individuelles Shopware 6 Template kostet mehr als ein Fertiges aus dem Plugin Store. Der Preis setzt sich aus den Anforderungen an das Theme zusammen. 

VorteilNachteil
PreiswertIndividualitÀt fehlt
SchnellFehleranfÀllig

Wir raten immer ein individuelles Theme zu verwenden, schon allein aus UX-Sicht macht dies mehr Sinn. Es ist ganz klar ein Investment, was sich jedoch durch die bessere Conversionrate kompensiert.

Shopware 6 Themes

Mit der neuen Shopware 6 Version Ă€ndert sich einiges. Die Template Basis die man bis dahin benutzt hat wurde komplett umgestellt und lĂ€uft nun mit Symphony. Professionelle Shopware Agenturen haben sich hier bereits intern umgeschult und können auf dieser Basis Shopware 6 Themes erstellen. Die Basis Version von Shopware ist UX-Technisch gut durchdacht. Daher gibt es auch hĂ€ufig viele „gleiche“ Onlineshops, da am Design oft wenig verĂ€ndert wird. Das mag fĂŒr manch kleinen Onlineshop OK sein. Möchte man jedoch aus der Masse herausstechen und seine Conversionrate jenseits der 3% sehen, kommt man um ein individuelles Shopware 6 Theme nicht herum.

Usability und UX-Design

Usability bedeutet Benutzerfreundlichkeit. Doch was genau ist eigentlich Benutzerfreundlichkeit? Sind das viele Konfigurationsmöglichkeiten oder wenige? Muss es unbedingt ein mega dropdown MenĂŒ sein, wie bei Baur, Otto und Co.? Ist es ein Conversion (Zielabschluss, i.d.R. ein Verkauf) Killer, wenn die Telefonnummer bei der Anmeldung abgefragt wird?

Diese Fragen lassen sich leider nie eindeutig beantworten. Wir haben viele Erfahrungen im Bereich der Conversionrate Optimization sammeln können und eines lĂ€sst sich immer sagen… kein Shop und keine Zielgruppe ist identisch. Es gibt einige Thesen, welche bei einem Großteil der Shops funktionieren, allerdings wĂŒrden wir immer empfehlen diese in einem A/B Test mit Shopware 6 zu prĂŒfen.

Neben der Usability lassen sich Shopware Themes auch in Hinsicht auf die UX (User Experience) optimieren. Diese ist sehr stark mit der Benutzerfreundlichkeit verknĂŒpft, aber nicht als Synonym zu verstehen. Die User Experience beinhaltet auch grafische Aspekte. Grob gesagt ist die User Experience entscheidend dafĂŒr ob sich ein Benutzer auf Ihrer Seite wohl fĂŒhlt oder nicht. Ein gutes Beispiel fĂŒr User Experience liefert der Versandhandel EMP, wenn man auf dieser Seite ĂŒber einen Link fĂ€hrt, so wandelt sich der Cursor in das typische Zeichen des Rocks (Orientierung an der Zielgruppe). Das ist natĂŒrlich nur ein kleines Element was sich Ändert, die Wirkung kann hier hingegen weitaus grĂ¶ĂŸer Ausfallen. 

SEO fĂŒr Shopware 6

Neben der Conversion Rate Optimierung ist vor allem der Traffic der grĂ¶ĂŸte Hebel zur Steigerung des Umsatzes. An diesem Punkt kommt SEO (Search Engine Optimization) zum Einsatz. FĂŒr die Suchmaschinenoptimierung der Shopware 6 Themes mĂŒssen noch einige Dinge per Hand optimiert werden:

  • Die URL-Gestaltung des Shops
  • Die Individualisierung der Title Tags
  • Canonical Tag der Startseite

Wer diese Punkte zusĂ€tzlich zu den optimierten Shopware Templates behandelt, der hat alle Punkte der Optimierung via Shopware abgehandelt und muss sich nun den weiteren Schritten der Suchmaschinenoptimierung widmen. Alles in allem ist die Benutzung von Shopware 6 Themes eine sinnvolle, schnelle und gute Lösung einen Online Shop zu errichten. In dem Bereich SEO mĂŒssen zwar ein paar Kleinigkeiten von Hand bearbeitet werden, doch bereitet das SEO Tool den Shopware 6 Templates eine großen Vorsprung gegenĂŒber seinen Mitbewerbern.

Ich möchte ein individuelles Shopware 6 Template!

FĂŒllen Sie das Kontaktformular aus und wir melden uns innerhalb eines Tages bei Ihnen.

đŸȘ

Wir nutzen Cookies. Wir gehen von deinem EinverstÀndnis aus, wenn du diese Seite weiterhin nutzt. Unter Datenschutz kannst du diese deaktivieren.