Webdesign – darauf kommt es an

Für einen gelungenen Webauftritt eines Unternehmens ist ein gutes Webdesign der eigenen Website unabdingbar. Es setzt die richtigen optischen Reize und sorgt somit dafür, dass sich potenzielle Kunden mit dem Produkt oder der Dienstleistung näher beschäftigen. Aber was genau ist Webdesign? Grundsätzlich bezeichnet es die Gestaltung einer Website oder von separaten Websites. ​Im Gegensatz zur Webentwicklung, wo es sich um das Programmieren der Site handelt, geht es beim Webdesign vielmehr um das Aussehen, die Benutzerfreundlichkeit und die Wirkung. Es ist sozusagen der kreative Part bei der Konzeption des gewünschten Erscheinungsbildes der Website. Dabei können unterschiedliche Ziele verfolgt werden, die beim Designen unbedingt beachtet werden sollten.

Warum ist Webdesign wichtig?

Ansprechende Visualität, spannende Texte und schnelle Ladezeiten – auf einer Homepage mit diesen Eigenschaften verbringt man gerne länger Zeit. Eine unprofessionell gestaltete oder veraltete Internetseite wirkt hingegen eher abschreckend auf potenzielle Kunden und Interessenten. Zu viel oder gar widersprüchlicher Content, eine verwirrende Navigation sowie die Vernachlässigung der Suchmaschinenoptimierung (SEO) sollen unbedingt vermieden werden. Ob Webdesign für Ärzte, Friseure, Architekten oder andere Unternehmer, wenn Web-Designer eine Homepage gestalten, achten sie besonders darauf, dass sie: 

  • Seriosität durch eine klare Struktur und hohe Qualität schafft 
  • Sicherheit und Vertrauen vermittelt 
  • durch smarte Usability und Schnelligkeit überzeugt

Denn nur so entsteht eine positive Onlinepräsenz, mit der man sich von der Konkurrenz absetzen kann und die die potenziellen Kunden schneller zu einer Conversion verleitet.

Wie ist der Ablauf der Erstellung eines Webdesigns?

Der erste Schritt, bevor es an die Gestaltung der Homepage bzw. das Website-Design geht, ist die Analyse der Zielgruppe. Denn für die Menschen, welche die Website am Ende ansprechen soll, sollte das Web-Design gestaltet werden.​ Für viele Firmen bietet sich die Entwicklung eines Corporate Design an, denn das einheitliche Erscheinungsbild fördert die Kundengewinnung sowie die Kundenbindung.

Wird die einheitliche Gestaltung bei der Webseitenerstellung weitergeführt, stärkt das die Marke durch die vermittelte Professionalität und den höheren Wiedererkennungseffekt. Erst am Schluss werden Navigationsstruktur und Seitenaufbau festgelegt. Damit werden Hauptseiten, Unterseiten, Kategorien und Ähnliches bestimmt sowie entschieden, welcher Inhalt wo, wie und wann dargestellt wird.

Webdesign und SEO

Welchen Einfluss hat das Webdesign auf den Erfolg der Website? Ist sie attraktiv, modern und nutzerfreundlich gestaltet, kann sie sich absolut positiv auf den Erfolg auswirken. Aber auch nur, wenn die Site von den Interessenten gefunden wird. An diesem Punkt kommt für das Webdesign die Suchmaschinenoptimierung (SEO) ins Spiel. Die wichtigsten Komponenten für Web-Designer sind dabei:

  • die Usability 
  • die Überschriftenstruktur 
  • der Mobile-First-Index 
  • die Ladezeiten  

Eine ansprechende Optik reicht für die Websuchmaschinen nicht aus. Wer bereits beim Aufbau einer neuen Homepage die verschiedenen Rankingfaktoren beachtet, spart sich die Zeit und das Geld für die notwendige Nachbearbeitung. Die Berücksichtigung der SEO-Faktoren ist im Web-Design also entscheidend für den Erfolg der Seite.

1. Die Usability

Je einfacher und intuitiver die Besucher auf der Unternehmensseite interagieren, desto länger halten sie sich darauf auf – und desto mehr Zeit bleibt, sie von der Dienstleistung oder dem Produkt zu überzeugen. Das Web-Design sollte deshalb auf keinen Fall verwirren, sondern eine klare visuelle Struktur darbieten, in der jedes Element einen verständlichen Nutzen zeigt.

2. Die Überschriftenstruktur

Für eine klare, übersichtliche Struktur sowohl für User als auch für Suchmaschinen ist im Website-Design die korrekte Auszeichnung der unterschiedlichen Überschriften von großer Bedeutung. So wird die Hauptüberschrift im Webdesign-SEO korrekt als H1 gekennzeichnet und am größten dargestellt. Diese wird auch nur einmal pro Seite verwendet. Die weiteren Unterüberschriften gliedern sich dann je nach Wichtigkeit in H2, H3, H4 usw. Mögliches Gliederungsbeispiel:

  • H1 Hauptüberschrift 
  • H2 Unterüberschrift 
  • H2 Unterüberschrift 
  • H3 weitere Unterüberschrift 
  • H3 weitere Unterüberschrift 
  • H2 Unterüberschrift  

Ein häufiger Strukturfehler diesbezüglich findet sich oftmals in der Navigation oder im Footer, wenn dort H-Überschriften ausgezeichnet werden.

3. Der Mobile-First-Index

Aufgrund des Mobile-First-Index werden Google-Crawl-Websiten nur noch bezüglich der mobilen Darstellung der Internetseite gerankt. Sollte also wichtiger Content, der auf der Hauptwebsite zu sehen ist, auf der mobilen Ansicht fehlen, werden nicht angezeigte Inhalte von der Suchmaschine auch nicht bewertet.

4. Die Ladezeiten

Lädt eine Seite zu lange, springen die User schnell ab und kommen auch nicht mehr zurück. Die Ladezeiten, auch als Page Speed bezeichnet, sind deshalb nicht nur für den Besucher, sondern auch für die Suchmaschinenoptimierung bei der Websiteerstellung enorm wichtig. Mit geeigneten Tools lässt sich die Ladezeit unkompliziert messen. Zudem gibt es einige Plug-ins, die für einen schnelleren Page Speed sorgen können.

Was ist Responsive Webdesign?

Der Begriff „Responsive“ bedeutet „Reagierend“. Ein Responsive Web-Design reagiert sozusagen auf die Größe des Endgeräts oder Browserfensters und passt sich ganz flexibel an. Egal, ob der potenzielle Kunde auf einem Smartphone, Notebook oder Tablet im Internet surft, durch dieses Webdesign wird ihm stets die Website optimal angezeigt. Dies führt wiederum zu einer besseren Usability und höheren Zufriedenheit des Users.

Webdesign-Agentur netgrade

Um ein positives Nutzererlebnis zu generieren und eine Website erfolgreich zu gestalten, lässt sich auf ein professionelles Webdesign nicht verzichten. Bei der Webdesign-Agentur netgrade werden SEO und innovatives Web-Design optimal vereint und realisiert – ganz ohne lange Vertragslaufzeiten. Lassen Sie sich von unserem jungen sowie hoch motivierten Team beraten und überzeugen Sie sich selbst: Mit einem kompletten Auftritt aus einer Hand ist Ihr Erfolg vorprogrammiert.