Die 10 besten Tipps für DeinContestHandy 2015

DeinHandyContest Banner

Passend zum OMclub 2015 veranstaltet Deinhandy.de einen neuen SEO Contest mit dem Namen DeinContestHandy. Verlost wird dieses Jahr ein Iphone 6s für Platz 1 am 16.9, sowie ein Wunschhandy für alle die aus Ihrem Beitrag dieses Handy verlinken und sich auf der Seite des OMClub eintragen. Wie bei jedem SEO Contest findet man vor allem die üblichen Verdächtigen, da dürfen wir natürlich nicht fehlen 😉

Wir freuen uns wie immer auf die Entwicklung dieses Beitrages in den Suchergebnissen und wünschen allen viel Erfolg! Von uns gibt es dieses mal wieder eine Top 10 Liste der wichtigsten SEO Faktoren um bei diesem Contest erfolgreich zu sein. Wir sortieren dabei nach Wichtigkeit absteigend.

Erfahrungsgemäß gewinnen bei SEO Contests immer die Teilnehmer mit dem stärksten PNB (Private blog network). Die meisten Teilnehmer versuchen durch Spam in Foren, Frage-Antwort Portalen und Blogkommentaren einen Vorsprung zu erarbeiten, da diese Links allerdings nicht wirklich einen Einfluss auf das Ranking haben bleibt der gewünschte Erfolg natürlich aus. Unser erster Tipp ist also: Spart euch die Zeit für den Spam.

Wie kommt man sonst gegen ein PBN aus mehreren hundert Seiten an? Leider gar nicht. Bei allen SEO Contests an denen wir teilgenommen hatten, gewann am Ende immer ein Teilnehmer mit Black Hat Methoden. Kurzfristig ist dies einfach der beste Ansatzpunkt. Doch es geht ja nicht immer nur ums gewinnen oder? Gerade bei einem Contest wie dem DeinContestHandy, spielt auch das Kontakte knüpfen und gesehen werden eine große Rolle.

Wenn ihr es dennoch versuchen wollt, gegen die Black Hats anzustinken, versucht es mit Tipp Nummer 2!

 

2. DeinHandyContest Content Umfang

Jaja der Content… eigentlich können wir es selbst nicht mehr hören, aber der Inhalt einer Webseite ist nun mal ein sehr wichtiger Faktor bei der Positionierung in Google.

Wortanzahl

 

Umfang und Tiefe des Content

Verschiedene Statistiken haben es bereits belegt. Der Umfang des Content spielt indirekt eine Rolle bei der Bewertung! Webseiten mit mehr als 2000 Worten sind öfter auf Platz 1 zu finden als Seiten mit 300 Worten. Dies liegt aber nicht an der reinen Wortanzahl, sondern an der Informationstiefe die dieser Inhalt bietet. Durch die hohe Wortanzahl werden meist mehr Aspekte eines Themas beleuchtet als bei Beiträgen mit niedriger Wortanzahl. Am liebsten zeigt Google dem User eine Seite auf der er alle Informationen zu dem gesuchten Thema finden kann. Vorausgesetzt es handelt sich um eine information driven querys (Also nicht „Schuhe kaufen“). Bei dem deinhandycontest sollte man also eine kleine Analyse der Inhalte der Konkurrenten durchführen und die Inhalte im eigenen Beitrag ansprechen, sowie diese weiter Ergänzen um damit noch mehr Informationen für Google bereit zu stellen.

 

3. Domain

Das erste was bei SEO Contests passiert ist die Registrierung sämtlicher Keyword Domains, egal ob .de .com .eu oder .info. Man nimmt was man kriegt. Der Vorteil dieser Domains ist den Euro für die Registrierung auf jeden Fall wert, allerdings kommt man auch ohne Keyword Domain an die Spitze. Der Nachteil einer neuen Domain ist schließlich die fehlende Verlinkung, während bestehende Domains teilweise schon sehr gute Verlinkungen aufweisen.

Vorteil: Keyword in Domain, damit ist ein großer Ranking Faktor abgedeckt.

Nachteil: Fehlende Backlinks

 

4. Art des Content

Neben der Tiefe des Content ist vor allem die Art des Content entscheidend. Wir haben bereits den Begriff „information driven querys“ genannt. Mit diesem Begriff werden Suchanfragen bezeichnet, deren Intention die Suche nach Wissen ist. Weiterhin unterscheiden wir zwischen „commerce driven querys“ und „navigational driven querys“. Commerce driven sind Suchanfragen die sich ganz klar auf die Anschaffung eines Gutes/einer Dienstleistung beziehen, während navigational driven alle Suchanfragen sind sich auf die Suche nach einer Quelle/nach einem optimalen Ergebnis beziehen.

Beispiele für informational driven content

Typische Suchanfragen für Informationsorientierte Suchanfragen sind z.B. die Suche nach bekannten Personen, Fachbegriffen oder geschichtlichen Ereignissen. Bei diesen Inhalten sucht man direkt nach Informationen wie z.B. dem DeinContestHandy. Die meisten Teilnehmer des Wettbewerbs verwenden diese Art des Inhalts.

Beispiele für navigational driven content

Typische Suchanfragen für Navigationsorientierte Suchanfragen sind z.B. die Suche nach Preisvergleichen oder Reisevergleichen. Dynapso arbeitet eigentlich bei jedem Contest mit dieser Art von content.

Beispiele für commerce driven querys

Typische Suchanfragen für Kauforientierte Suchanfragen sind z.B. die Suche nach Produkten, Marken oder Shops. Diese Art von content wurde bereits auf verschiedenen Contests probiert, hat aber noch nie zum Sieg geführt.

 

5. Mentions

Als Mentions werden Erwähnungen der eigenen Website oder Brands bezeichnet. Dabei werden diese in der Regel nicht verlinkt. Viele SEOs gehen allerdings davon aus, dass mentions wie normale Links gewertet werden, da diese auch unter „Links zu meiner Website“ in den Webmaster Tools gelistet werden. Sollte eure Seite im Rahmen des MeinContestHandy also erwähnt werden, aber nicht verlinkt, könnt ihr euch dennoch freuen. Unserer Meinung nach sind Mentions genauso wertvoll wie normale Links und wirken dem Linkgeiz wundervoll entgegen.

 

6. Trust der Domain

Der Trust einer Domain ist neben dem Page Rank (Es gibt sehr wohl noch einen PR, dass dieser nicht mehr sichtbar aktualisiert wird, heißt nicht dass er nicht mehr existiert) einer Seite der wohl wichtigste Ranking Faktor. Wir gehen davon aus, dass der Trust Rank im Gegensatz zum Page Rank stärker auf eine Domain bezogen ist, statt auf einzelne Seiten. Außerdem gibt es viele Theorien wie Trust vererbt wird. Während der Page Rank sich vor allem aus der Anzahl der verlinkenden Seiten ergibt (Bottom to Top), so sollen von Google bestimmte Seiten (z.B. Wikipedia oder Regierungsseiten) einen Trust Wert bekommen haben und diesen weitervererben (Top to Bottom). Je „näher“ man von seinen Verlinkungen also an solchen Seiten ist, desto höher ist der Trust der eigenen Domain. Leider wurde diese Theorie noch nicht bestätigt (oder hat hier jemand eine Quelle?), wir finden Sie allerdings sehr schön und plausibel.

Websites mit einem hohen Trust haben es in der Regel auch deutlich einfacher mit neuen Seiten gut positioniert zu werden. Dies hilft bei Wettbewerben wie dem MeinContestHandy.

 

7. User Signals

User Signals sind ein heiß diskutiertes Thema in der SEO Branche. Bei User Signals spricht man von CTR, Absprungrate und weiteren Interaktionen der User. Unserer Meinung nach wertet Google nur CTR und Absprungrate (Zurück zu den SERPs). Im Gegensatz zu anderen SEOs glauben wir nicht daran, dass Google Analytics Daten für die Bewertung von Seiten nutzt. Dafür haben zu wenig Seiten Analytics im Einsatz (Nur ca. 50% der .de Domains – web-analytics-tools.de).

Wie bereits erwähnt, glauben wir aber durchaus an die Auswirkung von User Signals auf die Beurteilung einer Seite für einen Suchbegriff. Sollte eure CTR auf Position 5 durchgehend höher sein, als es für diese Position normal ist und zusätzlich noch eine niedrige Absprungrate aufweisen, wird diese Seite für den Suchbegriff mittel- bis langfristig aufsteigen.

Mehrere Tests auf unterschiedliche Suchbegriffe haben auch gezeigt, dass es funktionieren kann diesen Punkt zu manipulieren. Einfacher ist es allerdings einen ansprechenden Title zu schreiben und dem User auf der Seite genau die Information bereit zu stellen, die er nach seiner Suche erwartet.

 

8. Aktualität

Die Aktualität (Freshness) eines Beitrages/des Content ist ebenfalls ein Faktor bei der Beurteilung durch Google. Je aktueller der Inhalt desto wahrscheinlicher erzielt man einen guten Beitrag. Dies ist vor allem bei speziellen Suchanfragen mit aktuellen Geschehnissen entscheidend, z.B. bei der Suche nach Promis. Je aktueller das Thema, desto aktueller sollte euer Content sein. Bei SEO Contests solltet ihr also versuchen immer sehr aktuellen Content bereit zu halten. Am besten kombiniert ihr dies noch mit dem Grundgedanken von WDF*p*IDF und versucht neuen Content der Konkurrenz zu integrieren und erweitern, um möglichst den umfangreichsten Inhalt zu bieten.

 

9. First Mover

Leider gehören wir dieses mal nicht dazu… sonst versuchen wir immer den first mover Effekt für einen SEO Contest zu nutzen. Als erster der content zu einer neuen Suchanfrage bereit stellt, hat man den Vorteil, das Google noch keine Einschätzung zu dieser Suchanfrage hat und eure Seite entsprechend auch der Auslöser für diesen Begriff sein kann. Dies sichert euch in der Regel eine Position in den Top 10, zumindest für die ersten Tage. Meist wurden wir durch Backlinks und stärkere Domains nach etwa 2-3 Wochen auf Seite 2 verwiesen.

 

10. Interne Verlinkung

Mit der internen Verlinkung lässt sich normalerweise sehr viel Beeinflussen. Bei SEO Contests wie dem meincontesthandy ist dies allerdings selten der Fall, da die meisten den Beitrag bereits sitewide intern verlinken oder eben eine EMD haben. Man könnte sich aber in den ersten Tagen zurück halten und den Beitrag nur über eine einzige Seite verlinken um dann ein paar Tage vor Ende des Contests die Seite mit vielen weiteren internen Links zu befeuern und damit deutlich zu Stärken. Dies ist aber riskant und macht aus unserer Sicht auch nur bedingt Sinn.
Hier noch ein Video vom Ingo


YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hier werden in den nächsten Tagen einige Updates folgen…

Robert Kolloch
Robert Kolloch

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.