Contentbär - SEO Contest und viele süße Bärenfotos

Euch erwarten SEO-Tipps, Fotos von Bären, Fotos von Teddybären und ganz süße Braunbär Bilder. Das wird spannender als der „Tatort Wien“ und es wird mehr ab gehen als die China Rakete. So und jetzt Bühne frei für unseren Contentbär.

Wer ist eigentlich dieser Contentbär und was hat es damit auf sich?

Anlässlich des diesjährigen SEO-Contests, bei dem wir als Firma teilnehmen, haben wir uns einen Contentbär im Wald gesucht. Unser bäriger Freund wird euch nicht nur süße Bärenfotos von sich und seiner Familie zeigen, sondern euch auch wichtige SEO-Tipps mit an die Hand geben. Denn Ted, der Contentbär ist anders als andere Bären, statt Forellen am Fluss zu fangen gibt er lieber Tipps rund um die Contenterstellung, er ist also ein wahrer SEO-Freund.

Mehr Infos über den SEO-Contest

Der kleine Contenbär erklärt Content

Contentbär - Der King unter dem Content

Der kleine Contentbär sagt Content is King

Content wie etwa Texte, Bilder oder Videos können nach bestimmten Vorgaben optimiert werden, damit man in den Suchergebnissen höher gelistet wird. Dabei sollte man vorallem relevante, informative und unterhaltsame Inhalte erstellen. Der Content soll sich auch an der Nutzerintension orientieren, welche sich in Do, Know und Go unterteilen lässt.

Die Firma netgrade hat darüber noch mehr Informationen, denn – Content ist King und als bester Freund des Contentbären haben wir alle nötigen Informationen!

Keyworddichte ist semitoll - sagt der Contentbär

Die Keyworddichte beschreibt das Verhältnis von Keywords zur der Gesamtanzahl der Wörter innerhalb eures Webseitentextes. So ist es wichtig, dass bestimmte Keywords für welche Ihr in Google ausgespielt werden wollt auch eine höhere Gewichtung auf der jeweiligen Seite erhalten.

Aber: Die Keyworddichte ist veraltet und wird so nicht mehr verwendet, denn spätestens wenn der gemeine Leser über die immer gleichen Wortwiederholungen stolpert, hat die Content-Kreatur übertrieben. Der Contentbär empfiehlt daher, dass der Text stets gut lesbar bleibt und die Keyworddiche zweitrangig ist.

Zudem sollte ein Thema aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet werden, damit die Landingpage für die Nutzer tatsächlich auch einen Mehrwert bietet. Grundlage der zu erstellenden Landingpages sollte dabei stehts eine durchdachte Keyword-Potentialanalyse sein, welche als Roadmap für weitere Content-Optimierungen dient. 

Beachte dabei, schreibe so kurz wie möglich und so viel wie nötig. 

Der Contentbär mag keine Keyworddichte

Contentbär hat Probleme mit Duplicate Content

Contentbär liebt guten Content

Der Text sollte immer einzigartig sein, verwende niemals aus dem Web kopierte Texte – das mag Google gar nicht!

Verwirrt also bitte nicht den Contentbär mit Duplicate Content, denn davon muss er weinen – und keiner mag weinende Bären!

Title-Tag und Meta-Description abhängig vom Content

Der Seitentitel und die Meta-Description sollten auf Basis des Seitentextes erstellt werden, dabei sollte auch das Hauptkeyword und gegebenenfalls wichtige Nebenkeywords enthalten sein. 

Beachte dabei, dass es eine Zeichenbegrenzung gibt und man sich kurz fassen muss, aber das kann unser süßer Contentbär Ted. 

 

Der Keywordbär sagt, dass durch guten Content die Rankings steigen

Contentbär und sein Bruder streiten sich

Der Contentbär kämpft mit seinem Bruder schlechter Content, für guten Content

Was zeichnet gute Inhalte aus?

Das sagt der Contentbär: Guter Inhalt zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass er einen Mehrwert hat. Hat ein Text keinen Mehrwert, wird er nicht gelesen und hat im schlimmsten Falls sogar negative Auswirkungen. 

Je nachdem wo der Text veröffentlicht wird, muss der Text eine andere Rolle einnehmen. Wärend auf Produktdetailseiten die letzten Verunsicherungen entkräftet werden sollen, fungiert ein Text auf Kategorien eher als Kaufratgeber, um den Nutzer bei der Entscheidung zu unterstützen, welches Produkt geeignet wäre. 

Aber Content ist nicht nur Text, auch interaktive Tools, Bilder und Videos fallen unter Content. 

Was ist der Unterschied zwischen Content-Strategie und Content-Marketing-Strategie?

Contentbär: Währen es bei Content-Strategie vor allem um OnPage-Texte geht (also Kategorie und Produkttexte, sowie informationale Inhalte wie Ratgeber oder Magazine), geht es bei der Content-Marketing-Strategie vor allem um Hero-Content. Dieser sollte so einzigartig und hochwertig sein, dass der Inhalt viel Aufmerksamkeit und auch Links generiert. Daher kann sich das Thema auch außerhalb des Kerngeschäfts bewegen. Die Zielgruppe sollte jedoch übereinstimmen, so dass die richtigen Nutzer angesprochen werden.

Bei einer Content-Strategie geht es also eher um organische Rankings und bei Content-Marketing eher um Backlinks und Aufmerksamkeit. 

SEO-Tipps für Ihre Texte: wie schreibt man guten Content?

Contentbär: Am besten schreibst du einen Text, welcher einen bestimmten Zweck erfüllt und sich gut lesen lässt. Wenn die Frage „bringt es meinen Nutzern etwas, diesen Text zu lesen?“ mit „Nein“ beantwortet wird, dann sollte der Text direkt in Ablage P landen. 

Hat der Text jedoch Mehrwert, dann kann er verwendet werden. Dazu schreibt man bestenfalls einfach einen Text zum Thema (immer unter der Berücksichtigung welche Perspektiven vom Text behandelt werden sollten) und reichert diesen erst im Nachgang mit Keywords an. So bleibt der Text gut lesbar und die Keywords wurden auch untergebracht.

Hier kommt eine kurze Zusammenfassung der Tipps für guten Content vom Contentbär:

  • Hochwertige, einzigartige Inhalte publizieren à Duplicate Content vermeiden
  • Informationen, die den User Mehrwert bieten à Zielgruppe & Intention beachten
  • Auf Grammatik und Rechtschreibung achten
  • Userfreundliche Formatierung
  • Content nicht unnötig in die Länge ziehen
  • Videos, Bildmaterial und Infografiken zur Veranschaulichung
  • Keyword Fokus beachten
  • Content immer updaten und auf dem aktuell halten
  • Interne Verlinkung auf weiterführende Informationen
  • Möglichkeit zur Interaktion bieten

Welche Rolle spielt Content im Suchmaschinen Marketing?

Contentbär: Damit Google und Co. die Relevanz einer Landingpage für eine bestimmte Suchanfrage feststellen können, muss der Suchbegriff auf der Landingpage erst einmal erwähnt werden. Daher ist Content durchaus wichtig, denn nur so kann man für Keywords relevant werden. Dabei sollte auch stets beachtet werden, dass der Nutzer gegebenenfalls andere Begrifflichkeiten als der Hersteller nutzt! Geht daher auf die Kunden ein und passt Euch bezüglich der Begrifflichkeiten an.

Mehr Infos zum Contentbär

Was ist ein Contentbär?

Der Contentbär ist ein kleiner süßer Braunbär, oder auch Erklärbar, der sich darauf spezialisiert hat Tipps und Tricks zu geben, um wertvollen Content zu schreiben und zu publizieren.

Wie heißt der Contentbär?

Dürfen wir vorstellen: unser geliebter Contentbär namens Ted.

Contentbär Ted liebt tolle, nützliche Inhalte! Deshalb setzt er sich gerne auch mit Content-Anfängern hin und erklärt diesen die aufwändige, komplizierte Content-Welt. Denn Contentbär Ted möchte sein Wissen teilen.

Für unseren Contentbär Ted gibt es keine dummen Fragen, denn auch er weiß: die Inhalte sind ein langfristiges Thema, das einer gründlichen Recherche bedarf und immer wieder optimiert werden muss.

Auf diesem Schnappschuss sehen wir den Contentbär Ted, wie er gerade seine Erfahrungen teilt.

contentbaer_ted

Wie sieht ein Contentbär aus?

Der Contentbär ist ein Säugetier aus der Familie der Bären. Sein braunes, strubbeliges und festes Fell hält ihn warm und macht ihn kuschelig. 

Welche Merkmale hat ein Contentbär?

Contentbären lieben alles was mit Content zu tun hat. Angefangen von einem logischen Aufbau mit einer einheitlichen Überschriftenstruktur bis hin zu Formatierungen, Bildern und Grafiken, die den Text aufwerten und weitere Informationen liefern.

Gibt es den Contentbär wirklich?

Seit dem SEO Contest 2021 hat der Contentbär an Bekanntheit gewonnen. Legenden zufolge gibt es Zeugen, die schon auf den Contentbären getroffen sind und ihn kennenlernen durften. Manche munkeln, dass der Contentbär ein Fabelwesen ist, während andere behaupten, dass es sehr wohl Contentbären in der Realität gibt.

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, herauszufinden, ob der Mythos des Contentbären wahr oder frei erfunden ist.  

Jonathan Frakes und der Contentbär

Was macht ein Contentbär den ganzen Tag?

Ein Contentbär ist den lieben langen Tag auf der Suche nach einzigartigem Content, der seinen Wissensdurst stillt und ihm die Informationen zur Verfügung stellt, die er wirklich sucht.

Wovon ernährt sich ein Contentbär?

Ein Contentbär ernährt sich von hochwertigen, holistischen Inhalten. Hier ist der Contentbär auch sehr pingelig und geht nur ungern Kompromisse ein. Allerdings können Contentbären auch zur Produktion von Content genutzt werden. Diese Arten von Contentbären benötigen neben hochwertigen Inhalten auch noch sehr viel Kaffee und einen bequemen Bürostuhl, damit sie zufrieden sind. 

Achtung! Ein Contentbär sollte niemals hungrig sein, sonst wird er schnell mal grummelig und schlecht gelaunt.

Sind Contentbären gefährlich?

Contentbären sind eigentlich sehr genügsam und liebenswert, wenn ihnen wertvoller Content geboten wird. Sie können jedoch etwas ungemütlich werden, wenn ihnen jemand versucht, in Sachen Content einen Bären aufzubinden.

Der Contentbär mag keine dünnen Inhalte. Insbesondere von Duplicate Content kriegt der Contentbär schlechte Laune. Unser Tipp gegen grummelige Contentbären: hochwertige Inhalte mit Keywords, die die Nutzerintention erfüllen, die einzigartig sind, angereichert mit Bildern, Videos oder weiteren Medien und – der wichtigste Erfolgsfaktor für gut gelaunte Contentbären – die einen Mehrwert für den Nutzer bieten. 

Wer den Contentbär besonders erfreuen möchte, fügt den Inhalten zusätzlich externe Verlinkungen und Social Signals hinzu. 

Unsere Bonnie ist die absolute Geheimwaffe, wenn es um Contentbären geht. Der Contentbär findet Bonnie so süß, dass er sofort zum lieben Kuschelbär wird, wenn er sie sieht. Da können noch so schlechte Inhalte kommen – Bonnie schafft es jedes Mal, den Contentbären zu zähmen. Zudem zeigt Bonnie hier, wie überfordernd die Erstellung von guten Inhalten sein kann, doch mit den richtigen Tipps schafft man das. Überzeugt euch selbst:

Mehr zum Contentbär SEO-Contest 2021

Was ist der Contentbär SEO Contest?

Der Contentbär SEO Contest 2021 wird von SEO-vergleich.de veranstaltet und das Keyword des diesjährigen Contests lautet „Contentbär“.  Bei dem Wettbewerb geht es darum mit diesem Keyword möglichst weit vorne zu ranken. Der Teilnehmer, der am Stichtag auf Googles Platz 1 rankt gewinnt den Contest.

Wie läuft der SEO Contest ab?

Nach Bekanntgabe des Keywords (in diesem Jahr „Contentbär“) hat man 5 Wochen Zeit um eine Spitzenplatzierung zu erreichen 😉 Hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt, ob Content in Form von Landingpages, Videos etc.

Wer kann am Contentbär SEO Contest teilnehmen?

Der Contentbär möchte niemanden ausschließen, deshalb können sowohl SEO-Dienstleister als auch alle anderen Befürworter von hochwertigen Inhalten am Contentbär SEO Contest teilnehmen. Die Teilnahme ist für jeden kostenlos, denn unser Contentbär ist sehr großzügig. 

Wie lange dauert der SEO Contest?

Der SEO Contest 2021 endet am 14.06.2021 um 11 Uhr. Wer zu diesem Zeitpunkt für das Keyword „Contentbär“ an oberster Position im organischen Ranking rankt, gewinnt den SEO Contest.

Wer führt beim SEO Contest 2021?

Das Bild zeigt die aktuellen Live-Rankings vom SEO Contest 2021, gemessen am 27.05.2021 um 11 Uhr.  

Was gibt’s beim SEO Contest zu gewinnen?

Hier geht’s natürlich in erster Linie um Spaß 😛 Aber Spaß beiseite es warten fette Preise im Wert von über 10.000€.

Wie kann man sich qualifizieren oder anmelden?

Es ist keine Vorqualifizierung nötig, man kann sich einfach kostenlos über das Anmeldeformular von seo-vergleich.de anmelden und nach Bekanntgabe des Keywords loslegen 😉

Welche Regeln gibt es beim Contentbär SEO Contest?

Jeder SEO-Dienstleister/in darf teilnehmen, ob als Agentur oder SEO-Einzeldienstleister/in, und seine/ ihre SEO Skills zum Besten geben. Obwohl hierbei der Spaß an erster Stelle steht möchte man sich natürlich beweisen und ein Spitzenranking für diesen Begriff erarbeiten und natürlich gewinnen. Regeln? Wer braucht schon Regeln 😊

Contentbär - SEO Contest und viele süße Bärenfotos

Der Contentbär auf Instagram

Der Contentbär ist natürlich auch auf Instagram aktiv und gibt Tipps zur Contenterstellung und SEO. Hier findet ihr sein Profil: