Die Keyword Recherche im Überblick

Grundlegend gesagt, dient eine Keyword Recherche oder Keyword Research zur Aufdeckung von potentiellem Traffic und ist ein Grundbestandteil der Suchmaschinenoptimierung. Ein Keyword ist eine Phrase, mit welcher ein Benutzer versucht eine Frage, ein Produkt oder ein Thema einer Suchmaschine zu beschreiben. Am Anfang jeder Suche steht immer der Nutzer mit einem Informationsbedürfnis. Dies kann eine Frage, Informationen zu einem Produkt oder ähnliches sein. Um eine Antwort auf seine Frage zu bekommen, muss er diesen Sachverhalt in Worten in eine Suchmaschine eingeben.

Inhaltsverzeichnis

Was ist eine Keyword Recherche?

Als Beispiel nehmen wir an, jemand ist auf der Suche nach einem Bett für seinen Hund. Der Nutzer hat ein Bild vor Augen und eine ungefähre Vorstellung, was er sucht. Nun muss er seine Vorstellung in Worte fassen und diese Worte in die Suchmaschine eingeben. Dies wird als Keyword bezeichnet. In diesem Fall tippt der Nutzer “Hundebett” ein und bekommt dazu passende Seiten angezeigt. Somit ist Hundebett das Keyword. 

Suchleiste Google

In der Keyword Recherche geht es nun darum genau diese Potenziale aufzudecken. Oder anders gesagt, zu recherchieren welche Keywords Nutzer in die Suchmaschine eingeben, die zu Ihrer Website/ Ihrem Produkt passen.

Das Ziel ist herauszufinden, wie Benutzer nach einem bestimmten Sachverhalt oder Thema suchen, um letztendlich entsprechende Maßnahmen einleiten zu können, dass genau diese Nutzer Ihre Website finden. Bei dem Beispiel Hundebett wären das andere Keywords wie “Hundematratze”, “Hundematte” oder “Hundekissen”. 

Alle Benutzer, die diese Worte in einer Suchmaschine eingeben, sind mit großer Wahrscheinlichkeit an dem Produkt interessiert. Mit den zusätzlichen Keywords können nun noch mehr relevante Nutzer die entsprechende Seite finden, welche ohne die Keyword Recherche beim Konkurrenten gelandet wären. Und genau darum geht es bei der Keyword Recherche: ungenutztes Potenzial aufzudecken.

Warum ist die Keyword Recherche so wichtig?

Eine Keyword Recherche stellt die Grundlage eines guten Rankings dar. Auf Basis der Keyword Recherche werden verschiedene Maßnahmen wie das Erstellen von Landingpages, Kategorie Texte oder Blogbeiträg umgesetzt, über welche die Besucher die Seite dann letztendlich finden können.

Wann ist eine Keyword Recherche sinnvoll?

Meistens wird eine Google Keyword Recherche durchgeführt, da Google die aktuell größte Suchmaschine ist. Keyword Recherchen sind aber überall sinnvoll, wo Menschen über eine Suchmaschine an Informationen kommen und es die Möglichkeit gibt Content anzubieten. Zum Beispiel: Google Ads, Youtube, Etsy, Bing etc.

Keyword Recherche Anleitung

Eine Keyword Recherche sollte sehr sorgfältig und gründlich durchgeführt werden. Es ist ein gewisses Feingespür notwendig, um die richtigen Keywords ausfindig zu machen. Dieses ist nur durch einige Praxiserfahrung zu erlangen. Lassen Sie sich dennoch nicht davon abschrecken eine eigene Keyword Recherche durchzuführen. Die Schritte dabei sind relativ einfach und mit etwas Übung gelingt es Ihnen, eine gute SEO Keyword Recherche zu erstellen.

1. Schritt - Einarbeitung in das Thema

Zuerst sollten Sie sich mit dem Thema vertraut machen, um den Sachverhalt richtig zu verstehen. Dabei gilt es vor allem zu verstehen welche Bedürfnisse, Probleme oder Fragen die Website oder das Produkt löst. Das ist ein essentieller Schritt um später entscheiden zu können, welche Keywords Potenzial besitzen und welche nicht. Daher ist es sehr empfehlenswert sich zunächst gründlich in das Thema einzulesen.

2. Schritt - Keywords recherchieren

Nun beginnt die eigentliche Recherche. Dabei geht es darum, eine Liste mit Keywords anzulegen. Machen Sie sich bei diesem Schritt nicht zu viele Gedanken darüber, welche Keywords auf die Liste kommen. Je länger Sie sich mit der Recherche beschäftigen, umso besser werden Sie verstehen, welche Keywords für Sie relevant sind und welche nicht. Die irrelevanten Keywords können beim Überarbeiten der Liste noch aussortiert werden.

Machen Sie sich zuerst Gedanken, was Sie eingeben würden, um zu Ihrer Website oder Ihrem Produkt zu gelangen, schauen Sie über die Google Suche nach, was andere Nutzer gesucht haben oder recherchieren Sie alternativ welche Keywords Ihre Konkurrenz verwendet. Versuchen Sie nach Ihrem eigenen Gefühl alle Keywords und Synonyme zu finden. Viele Keyword Tools schlagen dafür auch schon von sich aus ähnliche Suchbegriffe vor.

Geben Sie die Keywords in ein Keyword Recherche Tool ein, notieren Sie sich das Suchvolumen und ggf. den CPC, falls dieser für Sie relevant sein sollte (dieser ist vor allem für Google Ads Keyword Recherchen interessant).

Wenn Sie ein Keyword für passend halten, tragen Sie es in eine Liste wie diese ein:

Keyword Liste

Dieser Schritt kann je nach Thema sehr viel Zeit beanspruchen und sollte sorgfältig durchgeführt werden.
Tipps für Ihre Keyword Recherche erhalten Sie weiter unten.

3. Schritt - Keywords sortieren

Ist die Keyword Liste fertig, geht es darum die Liste zu sortieren. Dafür werden zwei Spalten hinzugefügt. Die erste mit dem Namen Intent-Gruppierung und die zweite mit dem Namen Suchintention. Die zusätzlichen Informationen vereinfachen im späteren Prozess die Auswertung und Ableitung von Maßnahmen.

Bei der Intent-Gruppierung geht es darum, Keywords mit der gleichen Suchintention zu gruppieren. Pro Gruppierung wird später eine SEO Maßnahme abgeleitet (z.B. Landingpage erstellen). 

Als Beispiel nehmen wir das Keyword “Hundebett”. Keywords der gleichen Intent-Gruppierung wären: “Bett für Hund”, “Hundebett kaufen” oder “Hundebett günstig”. Ob ein Keyword zu einer Intent-Gruppierung gehört, lässt sich sehr leicht mit der Google Suche überprüfen. Werden für 2 Keywords fast identische Ergebnisse angezeigt, steckt die gleiche Intent-Gruppierung hinter der Suchphrase. Mit etwas Übung werden Sie ein sehr gutes Gespür dafür bekommen, welche Keywords zur gleichen Intent-Gruppierung gehören.

In die Spalte Intent-Gruppierung tragen Sie diese entsprechend ein.

Im gleichen Zug tragen Sie die entsprechende Suchintention in die dafür vorgesehene Spalte ein.
Für die Keyword Recherche sind drei Suchintentionen besonders wichtig. Diese ist entscheidend für die Wahl des Contents, welcher später aus der Keyword Recherche entsteht.
Die Suchintentionen unterteilen sich wie folgt:

Informational: Die Intention hinter diesem Keyword ist es Antworten auf bestimmte Fragen zu bekommen. Bei diesen Suchanfragen werden im organischen Bereich oft Blogs, Ratgeber oder ähnliches ausgespielt.
Ein Beispiel wäre: “die richtigen Laufschuhe”.

Transaktional: Die Intention hinter dieser Art Suchanfrage ist eine Transaktion zu tätigen. Bei Keywords dieser Art werden oft Shops, Verkaufsplattformen, Produkte und ähnliches ausgespielt. Ein Beispiel wäre: “Laufschuhe kaufen”.

Navigational: Die Intention hinter solchen Keywords ist es zu einer Website oder einem Unternehmen etc. zu gelangen. Ein Beispiel hierfür wäre das Keyword “netgrade”. 

Klassifizieren Sie Ihre Keyword Liste nach diesen drei Suchintentionen. Es kann vorkommen, dass ein Keyword zu mehr als einer Suchintention gehört. Ein Beispiel hierfür wäre “kleiner Buggy”. In der SERP erscheinen hierbei sowohl Ratgeberseiten, aus auch Shops und Artikel.

Womöglich fallen Ihnen während dieses Prozesses neue Keywords ein oder Sie bemerken, dass einige Keywords für Ihre Website nicht passend sind. Wiederholen Sie Schritt 1 bis 3 iterativ, bis Sie das Gefühl haben, dass Ihre Liste vollständig ist.

Denken Sie immer daran, dass die Keyword Recherche das Fundament Ihrer SEO Maßnahmen darstellt und deshalb äußerst sorgfältig erarbeitet werden sollte.

4. Schritt - Hauptkeywords festlegen

Wählen Sie zuletzt pro Intent-Gruppierung ein Hauptkeyword und kennzeichnen Sie die übrigen in dieser Gruppierung mit Nebenkeyword. Das Hauptkeyword ist das relevanteste Keyword für Ihre Seite. Nach diesem Keyword werden später die SEO Maßnahmen ausgerichtet, welche unter anderem die Hauptüberschrift und den Title Tag beinhalten.

Haben Sie Schritt 1 bis 4 gründlich erledigt, ist der schwerste Teil geschafft und Sie können damit beginnen, Maßnahmen aus Ihrer Recherche abzuleiten.

5. Schritt - Auswertung

Ist die Keyword Research endlich fertig, geht es an die Auswertung. Hierfür werden alle Suchvolumen pro Intent-Gruppierungen aufsummiert. Am besten geht dies in Excel mittels S-Verweis. Anschließend wird nochmals evaluiert welche Keywords am erfolgversprechendsten sind. 

Für die ausgewählten Keywords wird dann jeweils eine SEO Maßnahme abgeleitet. Je nach Keyword wird für transaktionale Keywords meist entweder eine Landingpage oder ein Kategorietext erstellt und für informationale Keywords ein Blogbeitrag oder Ratgeber. Die Keywords der jeweiligen Intent-Gruppierungen werden später für die Contenterstellung benötigt. Ebenso können auch Filterseiten in Online Shops mit genügend Suchvolumen so erkannt und indexiert werden.

Tipps für eine gelungene Keyword Recherche

Welche Keywords sind relevant?

Welche Keywords wichtig für Sie sind, hängt viel weniger vom Suchvolumen ab, als von der Suchintention, welche hinter dem Keyword steckt. Fragen Sie sich immer ob eine Person, welche ein bestimmtes Keyword eingibt und dann auf Ihrer Website landet, zufrieden wäre. Falls die Antwort nein ist, sollten Sie das Keyword aussortieren, da bei der Keyword Recherche Qualität wichtiger als Quantität ist.
Das gewählte Keyword sollte Ihre Produkte oder Dienstleistungen, um die es auf der Seite geht, perfekt beschreiben. Alternativ können Sie sich auch fragen, ob es für Google Sinn macht, Ihre Website für dieses Keyword auszuspielen.

Geringes Suchvolumen bedeutet schlechtes Keyword?

Ein geringes Suchvolumen muss nicht gleich schlecht sein. Nehmen wir an, Keyword X hat ein Suchvolumen von 1000 und Keyword Y nur von 100. Keyword X bringt 300 Personen pro Monat auf Ihre Website, davon konvertieren 3. Keyword Y bringt 50 Personen auf Ihre Seite pro Monat und davon konvertieren 10. Für einen E-Commerce Shop wäre Keyword Y die bessere Wahl.
Es geht darum, dass das Keyword zu Ihrer Website und den dort angebotenen Leistungen passt, denn nur für Sie relevante Besucher sind auch profitabel. 

Shorthead vs. Longtail Keywords

Auf deutsch generische Keywords vs. Nischenkeywords, ist ein Konzept, welches das Suchvolumen zur Conversion Rate in Relation setzt. 
Der Shorthead beschreibt generische Keywords, wie “auto kaufen”. Diese Keywords weisen ein hohes Suchvolumen auf, es kann aber nicht eindeutig gesagt werden, was genau der Nutzer sucht. Außerdem ist die Konkurrenz bei dieser Art von Keywords tendenziell höher. 
Das Gegenstück ist der Longtail. Longtail Keywords weisen ein niedrigeres Suchvolumen auf, haben dafür aber in der Regel eine höhere Conversion Rate, da hier genauer gesagt werden kann, was der Nutzer sucht. Ein Beispiel wäre “BMW X3 gebraucht kaufen”. Zudem ist die Konkurrenz bei Longtail Begriffen tendenziell niedriger.
Berücksichtigen Sie diese Information bei der Keyword Auswahl. Manchmal kann ein Keyword mit weniger Suchvolumen profitabler sein.

Wie viele Keywords sollte eine Keyword Liste umfassen?

Darauf gibt es keine eindeutige Antwor. Je nach Thema kann eine Keyword Recherche sehr kurz oder sehr lang werden. Zu einem Nischenthema werden Sie weniger Keywords finden, als zu einem sehr populären Thema.
Zusätzlich hängt es natürlich auch davon ab, ob nur für eine einzelne Landingpage oder für eine komplette Website Keywords gesucht werden. Grundsätzlich sollten für jedes Produkt, jede Dienstleistung, jede Landingpage,.. passende Keywords gesucht werden. Sobald Sie eine ausführliche Liste erstellt haben und diese Ihrer Meinung nach vollständig ist, können Sie aufhören weitere Keywords zu suchen.

Die passenden Keyword Recherche Tools

SEO Tools gibt es sehr viele. Wir stellen Ihnen deshalb hier einen kleinen Teil daraus vor. Mit diesen Tools gelingt Ihre Keyword Recherche definitiv.

Ahrefs

Ahrefs eignet sich durch die riesen Datenbasis hervorragend für eine Keyword Recherche und ist vermutlich das beste Tool für diesen Zweck. Nicht nur wird das Suchvolumen nicht gruppiert, es kann auch nach Ländern und Suchmaschinen gefiltert werden. Außerdem können Keyword Listen direkt in ahrefs angelegt und als CVS Datei exportiert werden. Der Nachteil von ahrefs ist jedoch, dass dies ein kostenpflichtiges Tool ist.

Google Suche

Oft findet man neue Keywords über die Google Suche oder Google Suggest. Entweder wird man von der Suchergebnissseite inspiriert oder bekommt über Google Suggest neue Keywords vorgeschlagen. Google eignet sich auch ausgezeichnet um mehr über die Mitbewerber und deren SEO Strategie herauszufinden.

Google Keyword Planer 

Der Keyword Planer von Google eignet sich ebenfalls für eine Keyword Recherche. Jedoch sollte  bedacht werden, dass je weniger Geld über das Google Ads Konto ausgegeben wird, desto ungenauer die Daten sind. Des Weiteren werden teilweise die Suchvolumen gruppiert, was zu falschen Interpretationen führen kann. Über die Funktion Keyword Ideen lassen sich einfach neue Keywords finden oder auch Filterseiten mit genügend Suchvolumen identifizieren.

Was kostet eine Keyword Recherche?

Der Preis für eine Keyword Recherche muss individuell bestimmt werden. Dabei werden unter anderem die Komplexität der Branche und der Umfang der Webpräsenz berücksichtigt. In der Regel umfasst eine Keyword Recherche minimum einen Aufwand von zwei Projekttagen. Da die Keyword Recherche allerdings die Grundlage für ein stabiles Ranking darstellt und oftmals eine mühselige Arbeit ist, ist es sehr wichtig, dass diese gründlich und solide durchgeführt wird. Ansonsten können alle nachfolgenden Maßnahmen ins Leere laufen. Wenn Sie Hilfe benötigen, unterstützen unsere SEO Experten Sie sehr gerne dabei Ihre Rankings nachhaltig zu verbessern.

Fazit

Für gute Rankings ist eine gründliche Keyword Recherche unabdingbar. Sie dient dazu zu identifizieren, wie Nutzer nach einem bestimmten Thema suchen. Dieses Wissen kann dann genutzt werden, um mittels SEO Maßnahmen dafür zu sorgen, dass eine Website für genau diese Begriffe gefunden wird. Dieser Prozess erfordert ein gewisses Gespür und sehr viel Vorwissen, weshalb Sie sich aber nicht davon abschrecken lassen sollten, es zu versuchen. Halten Sie sich an die Anleitung und vergessen Sie nie, dass Relevanz und Qualität bei Keywords das wichtigste sind.

Sie möchten Unterstützung bei Ihrer Keyword Recherche? Lernen Sie uns unverbindlich kennen:

Zur Werkzeugleiste springen